Gesamt
Verarbeitung

Das Überraschungsnetzteil

Gerade bei größeren Pedalboards sollte die Power-Supply nie außer Acht gelassen werden, auch wenn man in der Regel bei den Preisen erstmal zurückschreckt. Doch zum Glück haben wir die Hausmarke von Thomann, die es sich wieder zum Ziel setzt uns einen guten Standard zum noch besseren Preis zu verkaufen - was mal mehr, mal weniger gut funktioniert.

Hier muss man jedoch sagen, dass definitiv ein großer Treffer ins Schwarze gelandet wurde!

Ich betreibe einige Pedale auf meinem Board. Darunter große Digitalgeräte wie ein GFI Specular Tempus & Cabzeus, aber auch anloge Zerren - und alles läuft stabil und ohne Nebengeräusche.

Ich gehe hier meist in Stereo direkt in meine Studio Monitore und kann so alle Sounds analytisch wahrnehmen - ein Brummen, was der Stromversorgung zugeschrieben werden kann bleibt hier wunderbar aus und das Zusammenspiel der Pedale funktioniert wunderbar.

Aber wo viel Licht ist, gibt es meist auch Schatten.

Nun, wenn man A & B auf 18V schaltet und beide Pedale parallel aufdreht kommt es tatsächlich zu einem fiepen, was ich bei 12V nicht wahrnehme, aber dies scheint am doch eher preiswerten Netzteil zu liegen. Wer noch ein besseres zur Verfügung hat sollte daher dieses nehmen, es läuft bei 12V Gleichstrom mit 2A.

Ansonsten sind die Kanten etwas scharf, aber bei mir ist es eh unterm Board angesiedelt.

Also Fazit:

Bevor man heutzutage ein halbes Vermögen für Premium Stromversorger ausgibt, lohnt sich ein genauerer Blick auf die ISO-2 PowerPlant. Hier stimmt für den aufgerufenen Preis so gut wie alles.