Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung

Gutes Metronom - Stimmgerät hat jedoch einen eigenartigen Bug (Feature?!)

Als Schlagzeuger benutze ich hauptsächlich die Metronomfunktion des Geräts. Die tut was es soll. Das Piepsen des Metronoms hat einen wohl definierten Anschlag, ist gut hörbar und trotzdem relativ angenehm.

Die Bedienung ist etwas eigenartig, da die Knöpfe mit jeweils zwei Funktionen belegt sind, wobei eine durch kurzes Drücken, die andere durch Halten aufgerufen wird. Das kann anfänglich durchaus etwas verwirren, ist aber kein großer Mangel.

Bezüglich der Funktion als Stimmgerät:

Ich habe mir speziell dieses Metronom mit Stimmgerät zugelegt, da ich auch Saiteninstrumente spiele und, falls bei der Bandprobe jemand sein Stimmgerät vergessen hat, ich für alle Fälle ein Backup dabei habe.

Nun war eben das der Fall. Der Bassist brauchte ein Stimmgerät. Ich gebe ihm meines. Der beginnt wie wild am Kopf seines Instruments zu schrauben. Nach kurzer Zeit gibt er es mir Kopf schüttelnd wieder zurück und meint das Gerät sei doch ein kompletter Schwachsinn.

Da er sehr tief gestimmte 6 Saiter Bässe benutzt, hab ich mir nur gedacht, dass eventuell das Stimmgerät Probleme mit den tiefen Frequenzen hat und nicht weiter nachgefragt.

Als ich dann einmal Daheim im Keller mit meiner Akustikgitarre sitze um meine Einsingübungen zu machen und davor die Gitarre stimmen will, zeigt mir das Stimmgerät beim Anschlagen der tiefen E Saite ein C# an!?

Da meine Konzertgitarre eigentlich sehr stimmstabil ist, habe ich es mit meinem Tuner am Smartphone überprüft. Die Saite gibt ein perfektes E wieder.

Ich probiere die restlichen Saiten aus.

Ergebnis: Das Stimmgerät zeigt alles um 3 Halbtöne tiefer an.

Nun gut probieren wir den 440Hz Kammerton aus und schauen was rauskommt: konsistent mit seinem restlichen Verhalten gibt das Stimmgerät statt dem erwarteten A das um 3 Halbtöne höhere C von sich ... .

Fazit

Mit etwas um die Ecke denken (immer eine kleine Terz dazu rechnen) kann man das Stimmgerät durchaus benutzen ... falls das ein beabsichtigtes Feature ist um seine Musikerkollegen zu verarschen, wäre ich allerdings schon gerne auf der Verkaufsseite darüber informiert worden ...

Vorherige