Gesamt
Lichtausbeute
Verarbeitung

Nicht perfekt, aber okay

Positiv: Die Lampe reicht, um im völlig dunklen Zimmer zwei A4-Seiten (im Hoch- oder Querformat) so auszuleuchten, dass ich vom Blatt spielen kann; drei AA-Akkus (Marke Tronic) passen rein (Akkus sind etwas grösser als Batterien und manche Batteriefächer sind zu eng für sie) und was mich am meisten (positiv) überrascht hat: Sie sitzt wie angegossen am oberen Rand des Thomann Orchesterpults Deluxe.

Negativ : Der schon von einem anderen Kritiker bemängelte gelbe Rand der beleuchteten Fläche. Der Lichtschalter mit den Schaltstufen voll, halb, ganz wenig, fast nicht mehr sichtbar, aus (an jedem Lampenkopf). Keine Ahnung, welchen Sinn die Stufen drei und vier haben sollen, für mich machen sie nur das Ausschalten komplizierter, weil man kaum sieht, ob die Lampe wirklich ganz aus oder noch ein bisschen an ist.

Wissen sollte man auch, dass die Lampe relativ gross und schwer ist (AA-Akkus sind die etwas grösseren!) - an einem stabilen Notenständer kein Problem, aber sie ist zu unhandlich, um sie schnell mal an ein Buch zu klemmen. Für meinen Einsatzzweck ist das kein Problem, aber für andere vielleicht schon...

Vorherige