Akai MPK miniplay

102 € Inkl. MwSt. und Versandkosten
Sofort lieferbar

Produktdetails

Standalone Mini USB Keyboard Controller

  • sehr kompakter Keyboard Controller für unterwegs
  • 25 anschlagdynamische Synth-Action Mini-Tasten
  • 8 hintergrundbeleuchtete Pads mit Note Repeat und Full Level Funktion (x2 Bänke)
  • 4 Reglern zum Editieren interner Sounds oder Parameter (x2 Bänke)
  • 128 integrierte Sounds und 10 Drum Kits
  • eingebauter Lautsprecher
  • OLED Display
  • Pitch- / Modulation Joystick
  • Arpeggiator
  • 3,5 mm Kopfhörerausgang
  • 6,3 mm Sustain Pedal Eingang
  • USB-Port
  • Stromversorgung: 3x AA-Batterien oder USB-Bus-Power
  • Abmessungen: 312 x 172 x 46 mm
  • Gewicht: 450 g
  • inkl. ProTools First, Akai Pro MPC Essentials, AIR Music Tech Hybrid 3 und SONiVOX Wobble (Download)

Controller und Workstation

Der Akai MPK miniplay Mk2 ist die Stand-alone-Version des MPK mini Mk2 Controllers. Knapp so groß wie ein DIN-A4-Blatt bietet der MPK miniplay 25 anschlagdynamische Tasten zum Spielen von Softwareinstrumenten, 8 MPC-Drum-Pads mit Hintergrundbeleuchtung für Drums und Samples, 8 frei belegbare Regler zum Steuern von DAW- oder Synthesizerfunktionen sowie einen vollwertigen Arpeggiator. An den PC oder Mac angeschlossen wird der MPK miniplay mittels eines gewöhnlichen USB-Kabels. Auf der Rückseite befindet sich ein Klinkeneingang für ein handelsübliches Sustain-Pedal - ein Feature, das in dieser Größen- und Preiskategorie nicht selbstverständlich ist. Außerdem lässt sich der MPK miniplay auch ohne Computer benutzen. 128 mitgelieferte Sounds sowie 10 Drum Kits eigenen sich ideal zum Jammen, Performen oder Produzieren unterwegs. Die Wiedergabe erfolgt wahlweise über einen Kopfhörerausgang oder einen eingebauten Lautsprecher. Mit etwa 32 x 18 cm Grundfläche und weniger als einem Kilogramm Gewicht passt der MPK miniplay zudem in wirklich jeden Rucksack.

Kleiner Alleskönner

Mit 25 Minitasten umspannt die Klaviatur des MPK miniplay 2 Oktaven, welche per Soft-Button jeweils 4 Oktaven hoch oder runter transponiert werden können. Im Lieferumfang enthalten ist ein Softwarepaket, das den MPK miniplay Editor zum Einstellen der Pad- und Potibelegungen beinhaltet und mit dem AIR Hybrid 3 und SONiVOX Wobble zwei klassische Software-Synthesizer mitbringt. Die Pads können per MIDI normale Notenbefehle abgeben, sie lassen sich jedoch auch auf Program-Change-Kommandos umschalten, um etwa Software-Funktionen in der DAW oder in Plugins zu steuern. Das Mapping der Pads und Potis wird auf zwei Bänken gespeichert, sodass sich gleich noch eine zweite Belegung hervorzaubern lässt, was den Nutzen erheblich vergrößert. Der Arpeggiator bietet Notenwerte von 1/4-Note bis 1/32-Triolen und 7 Modi sowie einen Tap-Knopf um das Tempo einzuklopfen. Anstelle von Pitch- und Modwheel findet sich ein Zwei-Achsen-Joystick, der diese Parameter steuert.

Unterwegs oder auf der großen Bühne

Der MPK miniplay ist ein idealer Einstieg für Neulinge in die Welt der Studio-MIDI-Controller. Auf kleinem Raum und für wenig Geld bietet er alles was man brauchen könnte in einem robusten Gehäuse und mit einem umfassenden Software-Paket. Außerdem ist die Mobilität des miniplay konkurrenzlos und so eignet er sich ideal als Controller für unterwegs. Ob in der Bahn, im Flugzeug oder im Garten - der MPK miniplay lässt sich überall hin mitnehmen und auf kleinstem Raum benutzen. Auch Live macht er eine gute Figur, etwa um Samples oder Backing-Tracks in Ableton abzufeuern. Die Potis bieten sich an, um dynamische Lautstärke- und Filterfahrten vorzunehmen.

Über Akai Professional

Die Marke Akai Professional hat ihren Ursprung im japanischen Traditionsunternehmen Akai, das zum Zeitpunkt seiner Gründung 1929 zunächst Elektromotoren und etwas später auch Tonbandgeräte und Hi-Fi-Produkte herstellte. Spätestens seit 1988 steht der Name Akai schließlich aber auch für Hip-Hop wie kaum ein anderer. Mit der Entwicklung des ersten MIDI-Production-Centers, oder kurz MPC, das in Zusammenarbeit mit Roger Linn entstand, gelang Akai ein legendärer Wurf: Das MPC prägt den Sound von Hip-Hop- und Elektromusik noch bis heute maßgeblich. Bekannte Nutzer der MPC-Reihe sind u. a. DJ Shadow, Eminem und Kanye West. Heute ist Akai bekannt für seine robusten und vielseitigen USB-MIDI-Controller, zu denen nicht zuletzt die langlebige APC-Reihe von Ableton-Controllern gehört.

Treuer Begleiter

Beats bauen in der Bahn, Komponieren im Flugzeug oder Live-Performances im Club - der MPK miniplay ist stets ein treuer Begleiter, der nicht so schnell an seine Grenzen stoßen wird. Das flexible Mapping macht ihn für viele Anwendungen denkbar und dank seiner unschlagbaren Portabilität gibt es keinen Grund, ihn nicht auf eine Reise mitzunehmen. Wer einen professionellen USB-Midi-Controller mit Standalone-Funktion zum Einsteigerpreis sucht und viel unterwegs ist, wird mit dem MPK miniplay von Akai lange seine Freude haben.

25 Bewertungen

Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung

 

Ihr Ansprechpartner: Studio/Synth/Computer

Besucher dieses Produktes haben folgendes bei uns gekauft

Verwandte Produkte