Arturia Beatstep Pro

235 € Inkl. MwSt. und Versandkosten B-Stock ab 219 € verfügbar
Sofort lieferbar

Produktdetails

MIDI-Controller und Step Sequenzer

  • kompatibel zu Geräten mit MIDI-, USB-, CV/Gate- oder DIN Sync-Anschluss
  • zwei unabhängige monophone Step-Sequenzer mit getrennten Displays (Anzeige von Abspielposition und Bank-Länge)
  • je Sequenzer ein 1V/Oct CV- (Control Voltage) und ein (10V) GATE-Ausgang
  • Swing- und Randomizer-Funktion
  • zusätzlicher Drum-Sequenzer für 16 separate Sequenzer-Tracks
  • 16 druckempfindliche Pads
  • 16 Step-Pads
  • 8 berührungsempfindliche Dreh-Knöpfe
  • Transport-Tasten
  • LED-Display
  • USB-Anschluss
  • 2 Pitch-, Velo- und Gate-Ausgänge 3.5 mm Mini-Klinke (1x je Sequenzer)
  • 8 Drum-Gate-Ausgänge 3.5 mm Mini-Klinke
  • Clock-Ein- und Ausgang 3.5 mm Mini-Klinke
  • MIDI In/Out 3,5 mm Mini-Klinke
  • Farbe: Weiß
  • inkl. MIDI-Adapter

Das Schweizer Taschenmesser unter den Controllern

Mit dem Beatstep Pro bietet Arturia einen MIDI-Controller, der es in sich hat: Es lassen sich mit ihm nicht nur umfangreiche Rhythmen und Melodien einspielen, sondern er bietet auch flexible Anschlussmöglichkeiten für externe Synthesizer sowie zwei unabhängige, monophone Step-Sequenzer und einen Drum-Sequenzer. Er eignet sich hervorragend als Knotenpunkt fürs Studio, mit dem man seine analogen und digitalen Synthesizer ansteuern kann. Auch eignet sich der Beatstep Pro zur Kommunikation mit Laptops - mit seinen flexiblen Ausgängen sind den Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt.

Drei umfangreiche Sequenzer in einem Controller

Insgesamt kann man über den BeatStep Pro zwei Melodien und ein Drum-Pattern laufen lassen. Dazu lassen sich gleichzeitig auch noch MIDI-Daten für eine DAW einspielen. Die eingespielten Rhythmen können anschließend über die Swing- und Randomizer-Funktionen angepasst und abwechslungsreich gestaltet werden. Mit dem Looper lassen sich Noten wiederholen. Er funktioniert über einen Touch-Strip, sodass ein Übergang zwischen 1/4- und 1/32-Noten erzeugt werden kann. Doch das ist noch nicht alles: Die acht berührungsempfindlichen Drehregler lassen sich über das MIDI-Control-Center an der DAW mit beliebigen MIDI-Befehlen belegen. So kann man beispielsweise auch noch zusätzlich ein Filter steuern.

Vielfältige Anschlussmöglichkeiten

Ob nun analog oder digital: Mit dem Beatstep Pro lässt sich jedes Gerät ansteuern. Die beiden Sequenzer verfügen über einen 1V/Oktave-Ausgang sowie über einen 10V-GATE-Ausgang. Somit sind jeweils ein Pitch-, Velo- und ein GATE-Ausgang vorhanden. Mit dieser Ausstattung sollte jede denkbare Kombination mit externen Synthesizern möglich sein. Die Anschlüsse des besonders kompakt gebauten BeatStep Pro funktionieren über 3,5-mm-Mini-Klinken. Mitgeliefert werden Adapter in entsprechender Anzahl.

Über Arturia

Die Erfolgsgeschichte von Arturia begann mit Software-Emulationen bekannter Analogsynthesizer wie Moog Minimoog, Sequential Prophet-5 und Oberheim SEM. Noch immer nehmen die Softwareinstrumente der V-Collection einen wichtigen Platz im Produktportfolio des französischen Herstellers ein. Schrittweise erweiterte Arturia das Angebot später um Hardwaregeräte wie Synthesizer, Controller-Keyboards und Sequenzer. So ist der einstige Softwarehersteller auch in der Welt der analogen Synthesizer zu einer festen Größe geworden.

Flexibler Knotenpunkt bei Studio- und Live-Situationen

Dank der flexiblen Ausgangsmöglichkeiten kann man mit dem BeatStep Pro als Knotenpunkt beliebig verschiedene Synthesizer sowie auch seine Wunsch-DAW ansteuern. Über den Clock-Ausgang lässt sich ein weiteres Gerät ansteuern. Das ist besonders bei Livesituationen und Studio-Jams vorteilhaft. Den Möglichkeiten sind hier keine Grenzen gesetzt. Somit eignet sich der BeatStep Pro hervorragend als Dirigent für die gesamte Synthesizer-Kollektion.

163 Bewertungen

Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

 

Ihr Ansprechpartner: Keyboards

Besucher dieses Produktes haben folgendes bei uns gekauft

Verwandte Produkte