Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung

Für HiFi nur bedingt geeignet *Nachtrag*

Vorab, ich spiele kein Instrument und bin auch nicht in einem Studio tätig oder komme mit Musik professionell in Berührung. Ich bin "nur" ein Musikhörer.

Dieser Kopfhörer ist eindeutig für Studios geschaffen worden. Dies merkt man ihm an jeder Stelle deutlich an und dies ist ja auch positiv.

Gewicht, Tragekomfort und Verarbeitung liegen auf höchstem Niveau. Auch die Schallisolierung von außen ist hervorragend. Dies war auch der Grund, warum ich mich für dieses Modell entschieden hatte.

Der Klang ist weitestgehend neutral und ausgeglichen. Dies hatte ich auch so erwartet. Dies trifft insbesondere für die tiefen und hohen Frequenzen zu. Nur im mittleren Frequenzbereich werden diese Frequenzanteile unnatürlich betont. Bei der Arbeit im Studio kann man sich sicherlich sehr gut darauf einstellen. Wer aber einfach nur Musik hören will, hat hier evt. ein Problem. Mir geht es jedenfalls so.

Sehr schade, da dieser Kopfhörer wirklich sehr gelungen ist. Aber beim "nur Hören" kommt zumindest bei mir keine wahre Freude auf.

Nachtrag am 29.10.2020:

Ich konnte den HI-X 55 nun gegen einen Audeze LCD 2 Classic hören und bin aus allen Wolken gefallen! Der Audeze klingt einfach nur dumpf und müde. Die Bühne ist sehr schmal und besitzt praktisch keine räumliche Tiefe. Der einzige Vorteil des LCD ist der Tiefbass, der präsenter als beim HI-X 55 ist und scheinbar tiefer reicht. Allerdings kann ich auch nicht behaupten, dass der HI-X 55 nicht tief genug spielt. Er ist dabei einfach nur deutlich neutraler.

Insgesamt muss ich meine Bewertung nun anpassen. Den Hype um den LCD jedenfalls, kann ich nicht nachvollziehen.