Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Endlich hab ich "mein" Homerecording Mic gefunden

Ich mache hobbymäßig Blasmusik- (spiele nacheinander alle Stimmen ein) und Gesangsaufnahmen (mehrstimmig, meist zu Playbacks oder Gitarre). Ich habe die letzte Zeit viel im unteren Preissegment ausprobiert, weil ich das für mich "richtige" Mikrofon suchte. Ich hatte einige Kondensator Modelle (Großmembran, Kleinmembran) da, die mich nicht überzeugen konnten. Es wurden zu viele Nebengeräusche, bzw. Raumhall (ich habe leider keine idealen Räumlichkeiten) aufgezeichnet oder der Sound war so, dass ich ihn mit meinen Mitteln nicht mittels EQ so "hinbiegen" konnte, wie er mir gefiel. Ich finde es ist immer besser, dass der Grundsound passt und man nicht viel nachregeln muss. Vom Nachregeln wird es meist ja nicht besser ;-)

In einem Tutorial habe ich erfahren, dass man es im Homerecording Bereich auch mal mit dynamischen Mikrofonen probieren soll (unter der Überschrift „Wer hat gesagt, dass im Studio immer Kondensator Mikrofone zu benutzen sind?“), die zwar nicht so fein auflösen aber mehr Wärme besitzen.

Da ich ein Verfechter von Low Budget Gear bin und deshalb auch auf die Firma Behringer stehe - „Profis“ bitte weghören ;-), habe ich die letzte Zeit viel mit dem XM 8500 gearbeitet. In diesem Preissegment bekommt man im Augenblick meiner Meinung nach wohl kaum ein besseres, dynamisches Universalmikrofon. Damit konnte ich bei meinen Gesangsausnahmen gute Ergebnisse erzielen und auch Live macht es eine gute Figur. Kürzlich bin ich nun auf das relativ neue B 906 aufmerksam geworden. Eigentlich als Amp Mic gedacht, aber universell einsetzbar für Gesang und akustische Instrumente. Klang interessant, also hab ich es einfach mal bestellt.

Was soll ich sagen? Dieses Mikrofon klingt so, wie ich mir den Grundsound vorgestellt habe. Es hat die Wärme, die ich gesucht habe und die man kaum noch nachregeln muss. Durch die Supernierencharakteristik nimmt es auch nur das auf, was es soll. In Verbindung mit dem „the t.akustik Micscreen flex“ und einem Popfilter habe ich nun das Rundum-Sorglos-Paket für meine Zwecke gefunden. Ich brauche jetzt auch nur noch ein Mic für alles.

Ich gebe zu bedenken, dass dies kein professioneller Testbericht ist, sondern es nur meine Erfahrungswerte beschreibt. Ich kann das Mikrofon für Homerecording im Hobbybereich aber jedem empfehlen, der sich kein Profiequipment zuhause hinstellen möchte, bzw kann und auf einfachem Weg schöne, nicht kommerzielle Aufnahmen machen möchte. Einfach mal ausprobieren.

Vorherige