Gesamt
Verarbeitung

Das Standard-Kabel

Ich löte gerne selber, warum sich nicht also Mikrofonkabel selber zusammen bauen? Mit richtig preiswerten Kabeln habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Und für die ganz normalen Mikrofonkabel muss man ja nicht unbedingt Meterpreise von 10 Euro bezahlen.

Das Cordial CMK 222 SW hat das perfekte Preis/Leistungsverhältnis. Flexibel, belastbar, keinerlei Klangverfälschung, gut zu verlöten, einfach aufzurollen, kurz: Das Arbeitstier unter den Kabeln. Natürlich auch wunderbar für symmetrische Klinkenverbindungen benutzbar.

Wer seine Kabel unverwechselbar gestalten möchte, oder, wie auf einer kleinen Bühne einmal gesehen, die verschiedenen Mikrofone farblich den Mischpultkanälen zuordnen möchte, kann auf große Farbpalette Cordials zurückgreifen und bekommt dennoch immer die gleiche Top Qualität.

Zusammenfassung: Seitdem mir ein Billigkabel einmal in meinem Audiointerface stecken blieb kommen da nur noch Neutrikstecker an Cordialkabeln ran.