Gesamt
Sound
Verarbeitung

gebändigte G-Saite

Ich spiele diese Saiten auf einer in D gestimmten Strat. Die gewöhnliche blanke .017er war mir in dem Zusammenhang immer zu schlaff und instabil. Die umsponnene .018er funktioniert dagegen prima und fügt sich gut ein.

Die übliche "3 tiefe, 3 hohe"-Aufteilung der Saiten verschiebt sich - wie zu erwarten - eher in Richtung "4 tiefe, 2 hohe": Riffs und Rhythmusarbeit mit der G-Saite klingen deutlich runder und fetter. Darunter leidet natürlich ein bisschen die Solierfreude, denn an den spürbar erhöhten Widerstand bei Bendings (und den längeren Weg) muss man sich erstmal gewöhnen, genau wie an den etwas dumpferen Klang.

Insgesamt eine prima Sache! Wer die Veränderungen (die ja keine Verschlechterungen sind!) in Klang und Spielgefühl erträgt, wird belohnt.