Gesamt
Sound
Verarbeitung

Die Alternative EXL117

Seit mehr als 3 Jahren suche ich den richtigen Saitensatz für ein Drop C Tuning.

War zuletzt mit dünneren Saiten unterwegs: EB Beefy Slinky + 0.18nw G-Saite.

Bin nun viel zufriedener mit den EXL117!

Die 56er-Saite passt auf meiner Jackson Slatxmg-6 gerade noch rein.

Die Daddarios scheinen mir leider weniger brilliant wie EBs, dafür aber aggressiver. Geschmackssache. Verwendet habe ich Dunlop 1.35 Plektren. Dabei wäre auch anzumerken dass man bei den drei dicken Saiten mehr Kraft benötigt, daran muss man sich erst mal gewöhnen .

Sonst:

+ hohe Saiten kommen fast an die Brillianz wie von EB Saiten

+ guter Zug für Drop C (die 56er Saite ist viell. als ein D übertrieben)

+ Daddario fabriziert weniger Verpackungsmüll

+ Daddario Recycling-Programm für Daddario Nutzer

+ m.M.n. auch für Drop B gut geeignet

+ kein großes Wackeln der Saiten bei Highgain-Shredding, sondern tighter Sound

- ungutes Gefühl dabei die Saiten von einander zum trennen beim Auspacken, sind alle in einem Beutel verpackt

- EB Saiten (vor allem die Tiefen) sind ein bisschen brillianter

- Saiten schnarren bei mir leider im 2.+3. Bund, geht aber gerade noch i.O.

- nach z.B. 3.5 klingen die Saiten leider nicht mehr so frisch

Die EXL117 sind nicht schlecht. Habe noch die DR ddt-11 strings probiert, aber die daddario exl117 haben wirklich die perfekte Stärke, einfach der Mix nachdem ich lange gesucht habe.

Zurzeit teste ich auch noch die nyxl1156 Variation. Werde darüber auch noch berichten ob Diese sich wirklich lohnen.

Zusammenfassend kann ich sagen dass ich die Saiten vor allem wegen der Stärke empfehlen kann. Da man bei dem Preis öfters die Saiten wechseln kann, geht das mit der eher mangelnden Brillianz in Ordnung.