Gesamt
Sound
Verarbeitung

Absoluter Gewinner auf der Langstrecke!

Saiten zu bewerten finde ich schwierig, weil es sehr stark nach persönlichen Präferenzen geht.

Ich versuche trotzdem, einen möglichst objektiven Eindruck zu geben:

Klang

Diese Saiten eignen sich für alle Klangspektren, sounds und Spielstile. Für meine Ohren sind die Bässe eher druckvoll und die Höhen eher dezent. Sobald die Saiten aufgezogen sind, präsentieren sie sich als zuverlässige Klangerzeuger. Eine der größten Stärken der Daddarios ist, dass sie immer gleich klingen: Ob zwei Stunden nach dem Aufziehen oder nach vier Wochen, diese Saiten sind tatsächlich ?klangstabil?.

Haptik

Die Saiten fühlen sich großartig an. Sliden, benden etc., alles geht sehr angenehm von der Hand und ist kein Problem. Die E/A/D-Beschichtung/Umwickelung schont auch tatsächlich die Finger.

Qualität & Preis-Leistung

Fast 13 Euro - ein stolzer Preis. Für mich ist es die Investition aber wert: seltenere Saitenwechsel, guter und stabiler sound, tolles handling (Spielgefühl). Insgesamt ist es günstiger und für die Finger schonender, wenn man diese Saiten nutzt.

Im Vergleich

Die preisähnlichen Elixir sind eher Sprinter, also anfangs brillianter, aber qualitativ nachlassend. Die Daddarios punkten dagegen mit ihrer Gleichmäßigkeit (s.o.).

Für mich sind diese Daddarios perfekt. Einfach mal ausprobieren, für viele wird es sich lohnen.

Der Dreierpack ist etwas günstiger und wird deswegen von mir bevorzugt.

Vorherige