Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Kleiner Brüllwürfel mit Aha - Effekt

Ich wollte den Honeytone unbedingt mal ausprobieren... Zwecks Gürtelclip und Duckwalk und solchen Spinnereien ;-) Ich bin allerdings sehr von dem Kleinen angetan...

Er ist Tipp Topp verarbeitet (naja Plastikbuchse) sieht gut aus und klingt nichtmal schlecht. Leider fängt er relativ schnell an zu Zerren und lässt die schönen Clean Sounds leider nicht so laut zu, wie man manchmal gerne wünscht...

Ab und an macht es mir den Eindruck als ob die Potis nicht Stufenlos regelbar sind, sondern beim überwinden eines Punktes ihr Potenzial stufenweise freigeben.

Eine 9V Blockbatterie hält ich Tipp mal auf 10 Stunden - Netzteil lohnt sich, da bekommt der kleine noch etwas mehr Dampf.

Der Kopfhörerausgang macht auch Ordentlich was her und die Bedienung ist simpel da einfach gehalten...

Was gibts noch zu sagen... Gürtelclip funktioniert einwandtfrei :-)

Versprecht euch kein Fender oder Mesa Boogie Stack - das ist der kleine nicht, aber er kann mehr als man ihm zutrauen würde - Das Üben macht Spaß, man kann mit Geige, Flöte und Co absolut mithalten und im Falle des Falles könnte man ihn mit auf die Straße nehmen... Tolles Teil