dB Technologies Opera 12

379 € inkl. MwSt. · Lieferung versandkostenfrei
Zustellung voraussichtlich zwischen Samstag, 28.11. und Montag, 30.11.
Sofort lieferbar

Produktdetails

Aktiver Lautsprecher

  • Lautsprecherbestückung: 12"/1"
  • digitale Endstufe
  • Leistung: 1200 W Peak, 600 W RMS
  • Maximalpegel: 129 dB
  • asymmetrisches Hochtonhorn 100°x85°
  • XLR und 6,3 mm Klinken Eingang
  • 56-Bit DSP
  • 8 Soundpresets für Monitor und Stativanwendung
  • 2 separat regelbare Eingänge mit Mix-Out
  • Multifunktionsgehäuse inkl. Monitorschräge
  • 3x M10 Flugpunkte
  • Abmessungen: 350 x 642 x 349 mm
  • Gewicht: 14,3 kg
  • passendes Cover: Art. 410400 (nicht im Lieferumfang enthalten)

Etwas mehr gefällig?

Sich als Musiker nicht nur in seinem Bereich auszukennen, ist aus mehreren Gründen gut. Einerseits versteht man so besser, wie die Mitmusiker ticken, andererseits ist man so für den Notfall gewappnet, falls man mal einspringen muss. Und auch eine tontechnische Basis ist sicher nicht verkehrt - beispielsweise, um im Jugendzentrum den Mischer zu ersetzen oder gar die eigene Band gleich selbst zu mixen. Erfreulicherweise unterstützt einen da modernes Equipment wie die dB Technologies Opera 12, eine kompakte Allroundbox, die gleichermaßen zur Beschallung, als Bühnenmonitor oder für Sprache zum Einsatz kommen kann. Leicht im Transport, blitzschnell angeschlossen und kraftvoll in der Performance bietet der Speaker eine ganze Menge fürs Geld.

Flexibel nutzbar

Einer der Vorteile moderner Fullrange-Boxen wie der dB Technologies Opera 12 ist ja, dass sie vielfältig einsetzbar sind. Das liegt, neben der ausgeklügelten Konstruktion, am integrierten DSP, mit dem man acht verschiedene EQ-Presets abrufen kann. Somit lässt sich die Box für Sprache, Bandmusik oder DJs optimal voreinstellen. Dank ihrer beider Kombibuchsen kann man sowohl direkt ein Gesangsmikro oder Akustikgitarre & Co mit der Opera 12 verbinden, beispielsweise für einen kleinen Gig im Pub, kann sie aber auch über ein Mischpult ansteuern und dank ihres Ausgangs problemlos auch in größere Setups mit mehreren Speakern und Subwoofern einbinden. So kommt das Publikum in den optimalen Klanggenuss. Selbstverständlich kann man die dB Technologies Opera 12 auch perfekt für das Bühnenmonitoring nutzen und bekommt damit einen richtig fetten Sound geliefert.

Voller Sound auf und vor der Bühne

Ob ambitionierte Band oder Einsteiger in Sachen Bühnenbeschallung - das Wichtigste ist, dass man sein Handwerk beherrscht, sei es das Spielen des Instrumentes oder das perfekte Aufbauen und Bedienen der PA. Doch damit einem das Equipment keine Grenzen setzt, benötigt man qualitativ überzeugende Komponenten. Und die dB Technologies Opera 12 bietet sich hier als multifunktional einsetzbarer Beschallungsallrounder an, wobei der Betrieb im Paar zu empfehlen ist. Damit kann man sowohl den Proberaum als auch kleine bis mittlere Konzerte locker bespielen oder hat immer zwei recht kompakte Aktivboxen im Gepäck, wenn zwar eine Anlage vorhanden ist, man aber zum Beispiel mit der Monitoringsituation unzufrieden ist. Wer lediglich zwei Fullrange-Boxen einsetzen möchte, aber überdurchschnittlich viel Druck im Bass braucht, sollte das System mit einem Subwoofer (z.B. dem dB Technologies SUB 615) ergänzen oder aber auf den großen Bruder dB Technologies Opera 15 ausweichen.

Über dB Technologies

Mitte der 90er Jahre wurde dBTechnologies als 100-prozentige Tochter der A.E.B. Industriale s.r.l. etabliert. Seither hat das Unternehmen sich als einer der weltweit führenden Anbieter von professionellen Beschallungssystemen etabliert. dBTechnologies ist heute in mehr als 100 Ländern mit direkten Vertriebsniederlassungen oder Vertriebspartnern vertreten. Den Wechsel zur digitalen Verstärkertechnologie hat dBTechnologies aus eigener Kraft und als einer der ersten Hersteller der Industrie Mitte der 2000er-Jahre vollzogen und blickt allein hier auf über 10 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von digitalen Endstufen und ihrer Umgebung inkl. Netzteil und DSP zurück. Das heutige Portfolio umfasst aktive und passive Lautsprecher, Endstufen und Elektronik sowie Drahtlossysteme für eine Vielzahl an Anwendungen von Musikern und DJs über Dienstleister für Veranstaltungstechnik bis hin zur Festinstallation.

Plug & Play

Mit lediglich 14,3 Kilo pro Box und ziemlich kompakten Maßen sollte sich für zwei dB Technologies Opera 12 immer noch ein Plätzchen im Bandbus finden. Sei es, um einen kleinen Gig selbst zu beschallen oder eben um die vorhandene PA noch etwas aufzuwerten. Dank einer Class D-Endstufe mit 600 Watt RMS und maximal 129 dB pro Speaker kann man schon mit einem Pärchen richtig Druck machen und auch mittlere Locations ordentlich beschallen - zumindest, wenn die Musik nicht extrem basslastig ist. Und das Erfreuliche bei dB Technologies ist ja, dass alle Produkte sowohl miteinander kombinierbar als auch erweiterbar sind, sodass man sich auch Stück für Stück eine Anlage aufbauen kann, die noch flexibler einsetzbar ist und auch für größere und anspruchsvollere Aufgaben locker reicht, beispielsweise mit Flugrahmen für die dB Technologies Opera 12 oder mit zusätzlichen Subwoofern. In der Bedienung sind die Multifunktionsboxen auf jeden Fall so narrensicher aufgebaut, dass man auch als Einsteiger kaum etwas falsch machen kann.

Ihr Ansprechpartner: Beschallung

Besucher dieses Produktes haben folgendes bei uns gekauft

Verwandte Produkte