Gesamt
Sound
Verarbeitung

Die Marke meiner Wahl!

Die ambitionierten Gitarristen unter uns kennen das Problem: Tag für Tag wird ausgiebig geübt. Dabei werden nicht nur die Finger beansprucht, sondern eben auch die Saiten.

Akkorde, Arpeggios, Skalen etc. pp. sind durchaus schweißtreibend. Und eben dieser wirkt sich erheblich auf die Lebenszeit der Saiten aus. Wer dabei zu einem günstigen Satz Saiten greift, wechselt alle 3 Tage die Saiten. Und wer dann noch ein Floyd Rose Tremolo hat und die Saiten alle herunternimmt, um eben auch das Griffbrett zu reinigen, wird in der Woche wahrscheinlich länger an seiner Gitarre werkeln, als mit ihr zu spielen.

Dem soll natürlich nicht so sein. Aus diesem Grunde greift man zu den Saiten von Elixir. Sie halten die schweißtreibendsten Jam-Sessions durch. Auch die Hardcore-Gitarristen, die in der Woche morgens aufwachen, um die Gitarre erst zur Abendstunde in den Ständer zu stellen, werden mit einem Satz Saiten von Elixir frühestens nach etwa einem Monat an einen Wechsel denken. Bis dahin sind die Saiten einsatzbereit und zeigen allenfalls geringe Spuren, selbst bei intensiven Sessions.

Was den Sound betrifft: Es mag durchaus sein, dass es aufgrund der Nanoweb Beschichtung Abstriche beim Sound gibt. Ich für meinen Teil bin mit dem Sound stets zufrieden gewesen. Vergleiche zu anderen Herstellern kann ich schlecht ziehen, da ich seit mehreren Jahren ausschließlich Elixir Saiten verwende. Da müsste schon jemand ran, der bei Saiten eher wert auf den Klang legt, als auf ihr Durchhaltevermögen.

Von mir also eine klare Empfehlung!