Epiphone Riviera Custom P93 WR

529 € inkl. MwSt. · Lieferung versandkostenfrei
In 14-18 Wochen lieferbar

Produktdetails

Gitarre

  • Bauform: Semi Hollow
  • gewölbte Decke: laminiertes Ahorn
  • Boden und Zargen: laminiertes Ahorn
  • Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Pau Ferro
  • Halsprofil: D
  • Perlmutt Griffbretteinlagen
  • 22 Bünde
  • Mensur: 628 mm
  • Tonabnehmer: 3 AlNiCo V P90 Single Coils
  • 3 Volume- und 1 Tonregler
  • Tune-o-matic Steg
  • Licensed Bigsby Tremolo
  • vergoldete Hardware
  • Farbe: Wine Red
  • passender Koffer: Art. 129712 (nicht im Lieferumfang enthalten)
1766
Thomann Verkaufsrang

Die erschwingliche Gibson ES-335

Für alle, die für eine USA-Gibson nicht das nötige Kleingeld übrig haben oder ausgeben möchten, bietet die Gibson-Tochter Epiphone preisgünstige Alternativen an, die den Originalen zum Teil sehr nahekommen. Ein Beispiel dafür ist die Riviera Custom P93 WR, eine solide Kopie der legendären Gibson ES-335 und zudem nur in limitierter Auflage erhältlich. Ihr weinrot lackierter Korpus sowie die goldene Hardware machen sie zusammen mit einem ebenso goldfarbenen Bigsby-Vibrato zweifellos zu einem Hingucker, während die drei eingebauten P90-Tonabnehmer für einen echten Vintage-Sound sorgen und dank eines dritten Volume-Potis eine enorm breite Palette an Sounds liefern. Für die optimale Bespielbarkeit steht der Hals aus Mahagoni mit seinem schlanken Slim-Taper-D-Profil bereit, der mit einem Pau-Ferro-Griffbrett und eingesetzten Parallelogramm-Inlays zudem optische Finessen bietet.

Flexibler Semihollow-Sound

Im Innern des laminierten Ahornkorpus der Riviera Custom P93 WR befindet sich ein Sustainblock aus massivem Mahagoni, der für einen typisch warmen und resonanten Klang sorgt und der Konstruktion zugleich die nötige Stabilität verleiht. Eine Besonderheit bietet die elektrische Schaltung, die mit drei AlNiCo-V-P90-Singlecoils an den Start geht. Denn neben der Auswahl zwischen dem Hals- und dem Steg-Pickup durch einen 3-Weg-Schalter (Hals-Tonabnehmer / Hals+Steg-Tonabnehmer / Steg-Tonabnehmer) kann der Sound des P90 in der mittleren Position jederzeit über einen eigenen Volume-Regler zugemischt werden und so das Klangspektrum der Gitarre bedeutend erweitern. Zusätzliche Performance bietet das Bigsby, das zusammen mit einer justierbaren Tune-o-Matic-Brücke und den Vintage-Mechaniken an der Kopfplatte eine solide Hardware darstellt.

Eine würdige Alternative zur teureren Vorlage

Besonders Musiker aus den Bereichen des Jazz oder des Blues werden den warmen und zugleich perkussiven Klang der Riviera Custom P93 WR zu schätzen wissen. Für einen Preis, der weit unter dem des Originals liegt, können vor allem Einsteiger in den Genuss des typisch warmen und singenden Klangs einer Semihollow sowie der speziellen Sounds von P90-Pickups kommen. Aber auch Profis, die auf der Suche nach einer Alternative zu Gibsons kultigem Original sind, dürften vor allem am hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis dieses Instrumentes Gefallen finden. Und weil auch die Optik bei der Auswahl einer Gitarre natürlich immer eine maßgebliche Rolle spielt, sorgt die Epiphone Riviera Custom P93 WR mit ihrem weinroten Finish und der vergoldeten Hardware ganz bestimmt für besondere Momente auf der Bühne.

Über Epiphone

Man kennt Epiphone heute ausschließlich als den asiatischen Budget-Ableger von Gibson. Dabei waren beide Firmen einst unabhängig, ebenbürtig und zudem erbitterte Rivalen. Die Wurzeln von Epiphone reichen zurück bis in die 1870er Jahre und zu Anastasios Stathopoulo, einem Instrumentenbauer griechischer Herkunft, der zusammen mit seinem Sohn Epaminondas (kurz „Epi“) 1903 nach Amerika auswandert. Der ändert nach der Übernahme des Familienbetriebs 1928 den Namen in „Epiphone Banjo Company“. In diesem Jahr beginnt Epiphone, auch Gitarren herzustellen. Diese sollen schnell zur Stütze des Umsatzes werden. 1957 wird Epiphone von der Firma C.M.I., zu der auch Gibson gehört, aufgekauft, aber bis 1970 als eigenständige Marke weitergeführt, bevor die Herstellung nach Asien ausgelagert wird. Bekannte Modelle von Epiphone sind beispielsweise die Casino, die von den Beatles gespielt wird, sowie die Sheraton, die das Instrument der Wahl von John Lee Hooker ist.

Für viele Stilrichtungen geeignet

Egal, ob man nun Jazz, Funk, Blues oder Rock spielen möchte – die Riviera Custom P93 WR gibt in vielen Genres eine gute Figur ab und überzeugt dank ihrer drei P90-Pickups und der erweiterten Schaltung mit dem zusätzlichen Volume-Poti mit einer außerordentlich breiten Klangvielfalt und einer guten Performance. Das Bigsby-Vibrato sorgt für weitere Möglichkeiten des Ausdrucks, während das schlanke Slim-Taper-Halsprofil eine komfortable Bespielbarkeit gewährleistet, was speziell Einsteigern bei ihren ersten musikalischen Schritten das Leben enorm erleichtert. Bei der Riviera Custom P93 WR handelt es sich um ein Instrument mit einem kaum zu schlagenden Preis-Leistungs-Verhältnis - und das auch noch in limitierter Auflage.

Ihr Ansprechpartner: Gitarren und Bässe

Verwandte Produkte