Gesamt
Sound
Verarbeitung

Toller Start, jedoch schneller Soundverlust

Ich probiere häufig Saiten unterschiedlicher Hersteller, um Alternativen zu den 30,- € + Saiten zu finden. Ich habe mich für die Nickel Saiten von Fender entschieden, da ich mir einen warmen runden Ton erhoffte. Nach der anfänglichen Einspielphase, in der Saiten ja immer sehr brizzelig klingen, entwickelte sich ein hervorragender Ton. Sehr ausgeprägter und solider Grundton. Schöne Sache. Sie haen einen etwas stärkeren Saitenzug als etwa Steel oder Nickel Plated Steel Saiten. Beim Recording waren die Ergebnisse sehr gut. Jedoch veränderten sich die Saiten nach ca. 3 Wochen derart negativ, dass sie heute in den Müll wanderten. Der anfängliche tolle Grundtonbereich war nach 3-4 Wochen fast veschwunden. Für mich nicht mehr zu gebrauchen. Hab dann heute einen Satz DR Sunbeams aufgezogen, der bereits 3 Monate gespielt wurde und eine 2 wöchige Tour hinter sich hat. Hab ihn vorher natürlich ordentlich mit Spiritus gereinigt. Uff Und da waren sie wieder die schönen Bässe. Top Sound.

Fazit: 30,- oder 35,- € für gute Saiten auszugeben lohnt sich allemal. Vor allem wenn man Wert auf Haltbarkeit legt. Dann halten sie bei meiner Spielweise 2-3 Monate und lassen sich mit Spiritus mehrmals wieder fit machen, so dass man sie gut ein Jahr spielen kann. Ist es einem Wert für 14,- € 3-4 Wochen einen gut Sound zu haben, dann kann man zugreifen. Meine Meinung nach spart man sich aber nichts.

Mein Favourit bisher sind die Lo Rider von DR. Die hatten von allen getesteten Saiten den absolut besten Grundtonbereich und halten ewig. Den letzten Satz Lo Rider hatte ich 5 Monate drauf. Und er bekam mit jedem weiteren Tag noch mehr und noch mehr Charakter im Sound.

Mein Style: 4 Saiter Edel Jazz Bass, Finger Style, Reggae, Trad. Ska, Soul, Funk. Ich übe 2-3 mal pro Woche, habe ca. 2 Proben pro Monat und spiele ca. 40 Konzerte im Jahr.