Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Qualität von Focusrite, aber (noch) problematisch unter Linux

Dies ist mein drittes Interface von Focusrite und wie gewohnt hat es astreinen, brillianten und warmen Klang. Klare Empfehlung!

Die Mixer-Software ist auch sehr durchdacht und es hat alle Features die ich mir in dieser Klasse erwarte, wie z.B. auch den internen Loopback.

Was ich negativ finde:

Leider lassen sich die Switches (Inst, Pad, ...) nur über die Software steuern - Knöpfe am Interface wären mir lieber.

Wirklich gestört hat mich, dass es unter Linux (noch) nicht wirklich unterstützt wird - es ging zwar bei mir unter Linux Mint 19, aber mit regelmäßigem knacksen bei der Wiedergabe und ohne eine Möglichkeit, an den Einstellungen was zu ändern.

Das darf man dem Hersteller eigentlich nicht ankreiden, da dieser auch keine Linux-Unterstützung angibt, schwach finde ich es trotzdem.

Aber: Der Treiber ist in Arbeit, und ich habe inzw. einen Kernel laufen, wo es (fast) einwandfrei funktioniert.

Vorherige