Gesamt
Handling
Verarbeitung

Gute Qualität zum schmalen Preis

Wer so wie ich ein einfaches aber funktionales Pedalboard für wenige Effektgeräte sucht, der sollte sich dieses kleine Gator mal näher ansehen.

Ich habe dieses Board jetzt seit mehreren Wochen im Betrieb (im ständigen Wechsel zwischen Proberaum, Wohnzimmer und Bühne) und bin damit sehr zufrieden. Mein Board beherbergt 3 EBS-Effekte, ein Stimmgeräte und ein Pedal-Juice für die Stromversorgung. Hier wird meine Vorgabe an ein Pedal-Board voll erfüllt: leicht zu transportieren, platzsparend, stabile Auflage, sicherer Halt, Plug & Play.

Positiv:

Sehr stabiles, angewinkeltes und vollständig mit Velcro versehenes Board.

Der Neigungswinkel ist (zwar nicht verstellbar, aber) für die Nutzung von Effektgeräten in zwei Reihen passend und durchaus angenehm.

Es gibt eine Befestigungsmöglichkeit für ein Power-Plant auf der Boardunterseite (das schaft bzw. spart Platz für Effektgeräte auf der Oberseite).

Das kleine Board bietet genügend Platz für bis zu 8 Effektgeräte in Standard-Breite (Anordnung 2 x 4, wenn man Patchkabel mit schmalen Steckern nutzt).

Das Board nimmt auf der Bühne wenig Platz ein und lässt sich damit auch gut in kleinen Kneipen nutzen.

Das Board ist nicht verkabelt, daher kann es auch keine Störungen oder Ausfälle wegen defekter interner Kabel geben und man hat freue Hand bei der Wahl und/oder Anordnung der Kabel.

Die Tragetasche bietet ausreichend Platz für Kabel und/oder Netzteil.

Negativ:

Trotz Neigungswinkel lässt sich unter dem Board kein Mehrfachstecker für Netzteile montieren (Höhe reicht nicht ganz).

Die Tragetasche ist etwas zu eng. Daher ist es mühselig, das Pedalboard in der Tasche zu verstauen oder dort wieder raus zu bekommen.

Die Tragetasche ist an der Oberseite nur sehr wenig bis gar nicht gepolstert. Für den Road-Betrieb ist das Teil also nur bedingt (bei vorsichtigem Transport) oder nur dann geeignet, wenn man es in einem Case transportiert.

Es gibt auf dem Board keinerlei Anschlussmöglichkeiten (dies finde ich persönlich nicht schlimm, siehe oben) und nur an der Kopfseite eine Aussparung für Kabel, die von der Boardoberseite auf die Boardunterseite geführt werden sollen (dies stört mich ebenfalls wenig. Bei dem Preis scheue ich mich nicht, genau an den Stellen ein Loch in das Board zu bohren, an denen ich es brauche).

Die Tragetasche bietet wegen fehlender Schlaufen keine Möglichkeit, einen Schultergurt zu montieren.

Fazit: wen insbesondere die negativen Eigenschaften bei der Tragetasche nicht stören und wer so wie ich ein Pedal-Juice oder ein an dem Board fest montiertes Power-Plant für die Stromversorgung nutzt, dem wird mit dem Gator GPT für schmales Geld ein solides Pedal-Board ohne jeden überflüssigen Schnick-Schnack und zudem auch gleich die passende Tragetasche geboten. Ich würde es jedenfalls insbesondere bei dem Preis immer wieder kaufen oder Freunden empfehlen.