Gesamt
Handling
Verarbeitung

Besser gehts wohl kaum

Ich war auf der Suche nach einem guten Pedalboard für meine Gitarren-Effekte . Es sollte platzsparend sein, funktional und nicht zu viel kosten.

Nach bester Beratung und Klärung all meiner Fragen (Danke, liebe Thomänner!!!) entschied ich mich für das Gator GPT-Black und bin nach meinen ersten Erfahrungen begeistert:

Der Platz ist vollkommen ausreichend für meine Effekte samt Preamp/DI-Box. Das Handling vollkommen unproblematisch; Ein- und Auspacken einmal geübt, und dann geht's absolut einfach.

Das Klettband ist durchaus Vertrauen erweckend, doch weil ich absolut sicher gehen wollte, habe ich meine Effekte mit einfachen Mitteln (kleinen Metall-Laschen mit 2 Schraubenlöchern, die ich noch von Magnet-Türschließern für Küchenschränke übrig hatte), festgeschraubt.

Auf der Unterseite dann die Befestigung des Harley Benton Power-Plant Junior: Das Teil ist ca. einen halben cm zu hoch, und so habe ich, einem Tipp aus einer früheren Bewertung folgend, vier Möbelgleiter mit Filzbeschichtung (etwas über 1 cm hoch) angebracht. Ganz einfach zu erledigen, und dann noch das Netzteil mit den Harley Benton Mounties festgeschraubt. Die lassen sich leicht umbiegen, sodass sie auch für Verschraubungen von der Seite des Netzteils zu verwenden sind.

Ich bin handwerklich nicht sonderlich begabt, doch das Einrichten dieses Boards einschließlich der kleineren Anpassungsarbeiten war absolut unproblematisch und kinderleicht.

Eine Tasche ist halt kein Koffer; das weiß man aber, wenn man sich das Teil bestellt, und richtet sich beim Transport darauf ein. Wenn man sich den Preis anschaut, gibt es ohnehin kaum Alternativen.

Beide Daumen hoch!!!