Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung

Sekundäres Display schwebt über dem Mischpult

Da ich kein kleines Regal auf meinen Tisch basteln wollte, wo ich meinen Sekundärmonitor abstellen kann, habe ich mich für den Gravity SA 6131 B Monitor Mount entschieden, da dran hängt jetzt ein relativ schweres 21" Display über meinem Mischpult, ohne dass ich mir den weg zu den Anschlüssen verbaut hätte. (Ich nutze das Pult auch live, deshalb ist Auf- und Abbau angesagt). Das Display lässt sich sowohl nach vorn/hinten kippen, in der Höhe verstellen, rotieren (von waagerecht nach senkrecht) , als auch in der Entfernung zum Betrachter einstellen. Speziell zum Ändern der Entfernung, muss man verstehen wie die Mechanik arbeitet. Der Schwenkarm ist zweiteilig. beide Teile durch eine senkrechte "Achse" verbunden. Wenn ich den Monitor zu mir her ziehen will, schiebe ich ihn zunächst ca 5-10 cm nach rechts (links ginge auch). Dadurch überwindet das Mittelgelenk seinen toten Punkt. Die beiden Arme liegen nicht mehr direkt übereinander und bilden (von oben gesehen) ein V. Jetzt kann ich den Monitor zu mir her ziehen,

Zur Verarbeitung: hier schlackert nichts, trotzdem ist alles beweglich.

Die zweigeteilten Schwenkarme sind nicht so elegant wie vielleicht manche Teleskoplösung, aber dafür richtig stabil.

Anmerkung: Die Höhenverstellung wird durch Druckfederbeine in den Schwenkarmen gestützt. Das Gwewicht ist anpassbar. An der Platte der VESA Halterung (75 mm / 100 mm) hängt deshalb ein Warnschild. Dieses habe ich einfach dort hängen lassen: Sollte der Monitor irgendwann getauscht werden, ist es wichtig, den Arm auf die maximal obere Position zu fahren, BEVOR man den Monitor entfernt.

Wenn man das vergisst, riskiert man beim Entfernen der letzten Befestigungsschraube einen Kinnhaken. Dieser Warnhinweis, spricht für Gravity und die extrem gute Verarbeitung des Gravity SA 6131 B Monitor Mount.