Gretsch G6131-MY Malcolm Young

2.798 € inkl. MwSt. · Lieferung versandkostenfrei
Zustellung voraussichtlich zwischen Dienstag, 19.01. und Mittwoch, 20.01.
Sofort lieferbar

Produktdetails

E-Gitarre

  • Malcolm Young (ACDC) Signature Modell
  • gekammerter Mahagonikorpus
  • Ahorndecke
  • Mahagonihals
  • Ebenholzgriffbrett
  • Neo Classic Thumbnail Griffbretteinlagen
  • Korpusstärke: 51 mm
  • Halsprofil: Standard U
  • Griffbrettradius: 305 mm (12")
  • Mensur: 625 mm
  • Sattelbreite: 43 mm
  • Knochensattel
  • 22 Medium Jumbo Bünde plus Zero Fret
  • Tonabnehmer: 1 TV Jones Powertron Humbucker
  • Regler für Volume, Master Volume und Master Tone
  • Space Control Steg auf Ebenholz
  • 60s-style Jet Saitenhalter
  • Worn Nickel/Gold Hardware
  • Schaller Mechaniken
  • Farbe: Natur Semi Gloss
  • inkl. Koffer
  • made in Japan

Das Rock'n'Roll-Biest ist zurück

Über Malcom Young muss man nicht viel sagen, da reicht ein Satz - „der größte Rock-Rhythmus- Gitarrist aller Zeiten“. Sein Spiel und sein Sound haben Generationen von Gitarristen geprägt. Umso schöner ist es, dass sich die Firma Gretsch vor dieser Rock’n’Roll-Ikone verneigt und ein Malcom Young Signature-Modell produziert. Bereits 2008 haben die Gitarrenbauer bei Gretsch die originale Gitarre von Malcom genau unter die Lupe genommen, detailgetreu vermessen und analysiert. Malcom Young hat seinerzeit mit Pickup-Konfigurationen herumexperimentiert, übrig geblieben ist nur ein TV Jones-Powertron-Humbucker und zwei klaffende Löcher in der Decke, in denen einst Pickups saßen. Die Gitarre zu spielen ist ein toller Tribut an den leider im Jahr 2017 viel zu früh verstorbenen Malcom Young. Wie das Original basiert das Signature-Modell von Malcom Young auf der Basis einer Gretsch Jet Firebird 1963.

Hells Bells

Diese Gitarre mit einem Kabel und einem Röhren-Amp mit britischem Charakter - das ist DER Rock’n’Roll-Sound. Ein paar kräftig angeschlagene Akkorde à la Malcom und schon klingeln die „Hells Bells“. Durch den gekammerten Mahagonikorpus mit sehr dünn lackierter Ahorndecke ist die Gitarre eher ein Leichtgewicht im Vergleich zum schwergewichtigen Ton. Es gibt einen Volumenregler, ein Master-Tone-Poti und einen Master-Volume-Regler. Das sollte ausreichen, um den Sound des TV-Jones-Powertron-Humbucker zu formen. Der Knochensattel mit Nullbund, der Mahagonihals und das Ebenholzgriffbrett tragen zum exzellenten Schwingungsverhalten mit viel Sustain der Gitarre bei. Der Space-Control-Steg ist eine tolle Erfindung und erlaubt die völlige Kontrolle über den Abstand der Saiten zueinander und ist hier verbaut. Geliefert wird die Gitarre natürlich im passenden Koffer.

Ein Stück Musikgeschichte

Diese Gitarre ist mit Sicherheit das perfekte Werkzeug für jeden Gitarristen der AC/DC liebt - und - by the way - wer tut das nicht? Das Instrument kann aber auch in anderem Kontext, der dem Rock-Sound nahe ist, eingesetzt werden. Es ist nicht zwingend notwendig, in einer AC/DC- Cover-Band zu spielen, um dieses Instrument zu lieben. Das Halsprofil ist ein „normales“ U, der Radius am Griffbrett beträgt 12 Zoll und in Kombination mit den 22 Medium-Jumbo-Bünden lässt sich die Gitarre für jeden Gitarristen locker und leicht spielen. Auch für den Sammler könnte diese Signature-Gitarre durchaus interessant sein, denn die Popularität von Malcom Young wird über die kommenden Jahre eher zu als abnehmen.

Über Gretsch Guitars

Die Firma Gretsch wurde 1883 von dem deutschen Einwanderer Friedrich Gretsch in Brooklyn New York gegründet. Am Anfang der Firmengeschichte konzentrierte man sich auf die Herstellung von Banjos, Trommeln und Tambourines. Nur 12 Jahre nach Gründung verstarb Friedrich Gretsch und hinterließ die Firma seinem Sohn Fred. Fred Gretsch entpuppte sich schnell als erfolgreicher Businessman und führte das Unternehmen zum Erfolg. Bereits 1916 war die Firma zu einem der größten Musikinstrumentenhersteller in Amerika herangereift. Dadurch, dass bekannte Gitarristen wie Chet Atkins, Eddie Cochran, Duane Eddy und George Harrison von den Beatles die Instrumente von Gretsch spielten, steigerte sich die Beliebtheit der Instrumente stetig. Parallel zum Gitarrenmarkt etablierte sich Gretsch auch als herausragender Hersteller von Schlagzeugen. Der Erfolg des Unternehmens hält bis heute an. Seit dem Jahr 2002 kontrolliert Fender den Vertrieb und die Produktion der Gitarren. Die Familie Gretsch besitzt „Gretsch Guitars“ allerdings bis heute.

Die Riff-Maschine

Die Gretsch G6131-MY Malcom Young Signature Gitarre ist eine Rock’n’Roll-Riff-Maschine. Es macht unendlich viel Spaß, die berühmten Riffs von Malcom und AC/DC nachzuspielen. Man bekommt aber auch schnell eigene Ideen mit diesem erstklassigen Instrument und dazu bedarf es keiner weiteren Effekte - die Gitarre klingt schon pur über den Röhrenverstärker verdammt gut. Es nicht zwingend, dass sich hier nur Rhythmusgitarristen angesprochen fühlen - ganz im Gegenteil, diese Gitarre lässt sich als pure E-Gitarre mit Kultfaktor in vielen Bereichen einsetzen. Es macht riesigen Spaß, zu entdecken, wie man mit nur einem Humbucker so viele Nuancen aus Röhren-Amps herauskitzeln kann.

Ihr Ansprechpartner: Gitarren und Bässe

Besucher dieses Produktes haben folgendes bei uns gekauft

Verwandte Produkte