Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Für den Preis darf man nichts sagen.

Zuerst mal wieder ein Lob an Thomannn, da der Service hier einfach super ist, und das Produkt zügig an kam, also alles top.

Nun zum Produkt:..

Der Miniamp kann mit einem Netzteil oder einem 9V-Block betrieben werden, was toll ist. Er hat außerdem einen Input und ein Kopfhörer-Out. Alles so wie es beschrieben wird. Er hat zwei Kanäle; Clean und Verzerrt, was sich mit einem Schalter ändern lässt; Off - Clean - Overdrive. Es gibt einen Volume-Regler, der im Overdrive auf Maximum doch eine ordentliche Lautstärke für die Größe aus dem Miniamp holt. Dann gibt es noch Tone-Regler, mit dem man den Tod etwas "EQ'n" kann, von Flach/Normal bis sehr "wummerig". Der Sound im Clean-Kanal ist eher Leise aber gut anhörbar, wobei "Clean" hier relativ ist, da der Miniamp sehr schnell zerrt. Das große Problem liegt im Overdrive-Kanal. Der Miniamp brummt hier so stark, dass man wenn man nicht auf voller Lautstärke spielt, das Brummen auch beim spielen hört. Wenn man das Griffbrett der Gitarre berührt, wird es schwächer aber nicht schwach! Es liegt übrigens nicht an meinem Kabel. Mich stört es nicht, da ich diesen Verstärker nur nutze um etwas während dem zocken oder auf "TeamSpeak" zu klimpern, und dafür tut es der Miniamp alle Male.

Ich fände es besser, wenn anstatt dem Tone-Regler ein Gain-Regler angebracht wäre.

Für 15€ habe ich an diesen Fehlern aber nichts auszusetzen, da ich nicht mehr erwartet hab.