Gesamt
Sound
Verarbeitung

Preis - Wert!

Ich nutze die Saiten als Alternative zu den D'Addario 46 EXPs, die auf mehreren spanischen Gitarren Werksbespannung sind. Sowohl auf einer preiswerten Zeder/Laminat-Cutaway als auch auf einer vollmassiven Fichte/Zypresse-Flamenca machen die Saiten eine gute Figur. Bei Sound und vor allem Haltbarkeit kann ich keinen Unterschied zu den D'Addarios feststellen. Es würde mich aber nicht wundern wenn sich herausstellt, daß es die gleichen Saiten sind, zumal es ja nur wenige beschichtete Produkte gibt.

Klang: sehr ausgewogen, voll, eher mittig, nicht zu drahtig, unterstützt einen schönen "spanischen" Sound mit viel "Growl" im Bass, also wohl eher was für Bossa/Jazz als für Bach.

Nach einem kurzen Ausflug auf Carbonsaiten (Savarez+Pyramid) auf meiner neuen Hanika Oberklasse (Ziricote/Fichte), die zwar akustisch gut klingen, aber mir auf die Sehnen gingen (mangels Bassist spiele ich vorwiegend Barrées) bin ich auch mit dieser Gitarre auf die H.B's umgestiegen:

Über Pickup = Livesituation klingen die H.B.'s sogar besser, weil die Diskantsaiten nicht dominieren. Sie spielen sich vor allem sehr viel angenehmer und man kann auch ein paar Gimmicks machen (Bassläufe "slappen" etc.), die ich nur von meiner Flamenca kannte. Aber keine Angst: sie sind hart genug für volle Dynamik ohne Schnarren.

Fazit: Einfach nicht auf den Namen gucken, sondern Anhören und -fühlen, die 5 Euro sind für einen Test gut investiert.

Vorherige