Gesamt
Sound
Verarbeitung

Seit neuestem ein Fiasko

Ich war eigentlich immer von den HB Valuestrings begeistert. Man hat für nur einen EUR absolut annehmbare Saiten bekommen. Klar, es waren nie die absoluten Topsaiten, aber das kann man für den Preis auch nicht verlangen.

Seit kurzem sind die Dinger allerdings wirklich schlecht geworden. Ich spreche jetzt wohlgemerkt nicht vom Sound. Der ist (für den Preis) immernoch vollkommen in Ordnung. Nein, ich spreche von der Bespielbarkeit. Der letzte Satz, den ich aufgezogen habe, war völlig unspielbar. Die Saiten haben geklebt als hätte der Mitarbeiter der sie verpackt hat, sie vorher durch Honig gezogen. Ich stelle wirklich keine hohen Ansprüche an die Valuestrings, aber es war wirklich kaum möglich mit diesen wirklich KLEBRIGEN Saiten zu spielen, obwohl sie an sich gut klangen. Auch verschiedene Saitenreiniger konnten keine Abhilfe schaffen. Auch waren die Greifgeräusche wahnsinnig laut. Ich spreche nicht von "verhältnismäßig laut" sondern von "richtig extrem laut". Sowas hatte ich vorher noch bei keinem Satz Saiten.

Weiterhin war auffällig, dass sich meine Fingerkuppen nach dem Spielen seltsam anfühlten. Etwas ähnliches habe ich hier schon in einer Bewertung gelesen, dachte aber, dass es ein Anfänger war, der noch keine Hornhaut auf den Fingern hat. Nein, es fühlt sich tatsächlich so an, als würden sich mikroskopisch kleine Späne von den Saiten ablösen, die dann in der Fingerkuppe stecken.

In einigen Foren habe ich gelesen, dass die neuen (schlechten) Saitensätze Ballends ohne Loch haben und die alten (besseren) welche mit Loch. Ich habe daraufhin mal nachgeschaut (ja, ich hebe alte Saitensätze eine ganze Weile auf) und gesehen, dass die Leute im Forum recht haben. Sehr seltsame Sache. Ich hoffe, Thomann bietet bald wieder die guten Sätze an. Wenn der Preis nicht zu halten ist, dann macht sie halt 50 cent teurer. So sind die Valuestrings jedenfalls leider nicht mehr zu gebrauchen.

Vorherige