Gesamt
Stabilität
Verarbeitung

Vielsetiges Teil mit schlechter Montageanleitung

Der Aufsatz ist sehr viel stabiler als ich erwartet habe, aber das ist bei K&M ja fast immer der Fall.

Allerdings ist die Montageanleitung unter aller Kanone:

Viele meiner Vorredner haben bemängelt, dass sich der Neigungswinkel nicht auf beiden Seiten gleich einstellen lässt.

Doch, dass ist möglich, sogar sehr einfach: Man muss nur bei der Montage darauf achten, dass die kleine Markirung an den Zahnringen auf BEIDEN SEITEN nach oben, bzw nach hinten zeigt!

Leider fehlt dieser Hinweis in der Montageanleitung völlig!

Dafür gibts Punkteabzug.

Punkleabzug gibt es auch dafür, dass die Schrauben zum Verstellen des Winkels nur mit einem Imbusschlüssel zu drehen sind. Dadurch kann man das Teil nicht mal eben zum Transport zusammenklappen.

Mir ist klar, dass das deswegen so ist, damit der Knebel eines Handgiffes nicht in die Auflagefläche des Keyboards ragt, aber im Werkzeugbereich haben sich für solche Fälle verstellbare Klemmhebel durchgesetzt, die auch hier angebracht wären.

Ich benutze den 18950 als Technik-Tisch hinter der Bühne und habe die Zusatzauflage verkehrt herum angebracht. Jetzt habe ich unter dem Tisch - in Verbindung mit einem Casedeckel - eine wunderbare Ablage für Kleinkram.

In die Rohre, die nach oben überragen, passen Standard-Zeltstangen, auf denen ich einen kleinen Hintergrund stehen habe - ganz ohne Stative.

Nachdem ich nun weiß, wie der Aufsatz zusammengebaut wird, überlege ich, mir für jeden meiner Tische so ein Teil zu besorgen, - Allerdings werde ich die Schrauben austauschen!

Vorherige