Line6 Helix HX Effects

499 € Inkl. MwSt. und Versandkosten
Sofort lieferbar

Produktdetails

Multi-Effektpedal

  • mehr als 100 HX-Effekte
  • davon bis zu 9 Effekte gleichzeitig nutzbar
  • Import eigener Impulse Responses (IRS)
  • parallele Stereo-Signalwege
  • Eingänge zwischen Line/Instrument Pegel umschaltbar
  • 2 zuweisbare Effekt-Loops - Stereo verlinkbar
  • 2 Expression-Pedal-Eingänge und bis zu 4 Verstärker-Schaltausgänge
  • LED-Displays zum Benennen von Pedalen und Patch-Names
  • farbkodierte LCD-Ringe zur Unterscheidung der Effektarten (Delay, Modulation etc.)
  • berührungsempfindliche Fußschalter für schnellen Zugriff auf Effektparameter und Funktionen
  • 4 Endlos Drehregler
  • Druckknöpfe: Save - Edit - Home - Action - Left - Right
  • LED Displays
  • 8 berührungsempfindliche Fußschalter mit LCD Ring
  • True Bypass
  • Stromversorgung mit Netzteil (im Lieferumfang enthalten)
  • Hinweis: kein Batteriebetrieb möglich.

Anschlüsse:

  • Mono/Stereo Eingang: 2x 6,3 mm Klinke
  • Mono/Stereo Ausgang: 2x 6,3 mm Klinke
  • FX Loop 1 & 2: 4x 6,3 mm Klinke
  • 2x Pedal/Ext Amp: 2 x 6,3 mm Stereo Klinke
  • MIDI In/Out
  • USB
  • Netzteilanschluss (Koaxialbuchse 5.5 x 2.1 mm - Minuspol Innen)

Das komplette Effektbesteck

Im HX Effects hat Line 6 die leistungsstarke Effektsektion des renommierten Amp-Modelers Helix in ein kompaktes Bodenpedal verpflanzt, das sowohl eine sagenhafte Klangauswahl also auch eine unvergleichlich übersichtliche Bedienung bietet. Ein leistungstarker Signalprozessor liefert bis zu neun gleichzeitig aktive, frei wählbare Effekte, die sich auf zwei Signalstränge verteilen lassen. Volle MIDI-Steuerbarkeit und zwei Eingänge für Expressionpedale gestatten zudem eine Echtzeitsteuerung, während Stereoein- und -ausgänge und zwei Loops eine flexible Anbindung an und Kombination mit vorhandener Peripherie ermöglichen. Einmalig in dieser Preisklasse ist die intuitive Bedienung über acht farbkodierte Fußtaster mit individuellen Displays.

Der vermutlich übersichtlichste Multieffekt der Welt

HX Effects bietet erstklassige Simulationen von mehr als einhundert Effekttypen - von Distortion über Modulationsklängen und Delay bis hin zu Nachhall und Pitchshiftern. Auch Stimmgerät und ein Looper fehlen nicht. Bis zu neun Effekte lassen sich gleichzeitig betreiben und für parallele Routings auf zwei Signalstränge verteilen. Mit diesen Möglichkeiten ersetzt das HX Effects ein ganzes Pedalboard oder Rack. Hinzu kommt die Möglichkeit, Impulsantworten zu laden und das Signal mit einer Boxensimulation zu versehen, etwa für Direktaufnahmen. Die Bedienoberfläche mit acht berührungsempfindlichen Fußtastern, Farbkodierung und Einzeldisplays ermöglicht eine konkurrenzlose Klarheit bei der Bedienung. Mit den Tastern rufen Sie dabei komplette Patches auf, schalten Snapshots oder Einzeleffekte, die integrierten Loops oder externe Peripherie über MIDI und bis zu vier Schaltausgänge. Dazu kann das Gerät auch über eine kostenlose Editor-Software vom Rechner konfiguriert werden.

Nicht nur für Gitarristen

HX Effects stellt aufgrund seiner immensen Effektauswahl eine echte Aufwertung für die Klangauswahl jedes Gitarristen und Bassisten dar. Tatsächlich lässt sich das Pedal aber auch für andere Instrumente nutzen. Mit seinen Stereoein- und -ausgängen kann es mit Linepegelquellen aller Art kombiniert werden. Somit stellt HX Effects auch Keyboardern ein leistungsstarkes Backend zur Verfügung, das dank MIDI- und Pedalsteuerung aktiver Bestandteil der Klangformung wird. Mit diesen Eigenschaften empfiehlt sich HX Effects als universelle Lösung für Projekt- und Tonstudios, den Proberaum und die Bühne.

Über Line 6

Der amerikanische Hersteller Line 6, der seit 2014 dem Yamaha-Konzern angeschlossen ist, gehört zu den Pionieren im Bereich der digitalen Verstärker für Gitarristen. Schon 1996, im Jahr der Firmengründung, wurde der weltweit erste digitale Modelingverstärker AxSys 212 vorgestellt. Der Durchbruch gelang Line 6 mit dem POD (1998), der Modeling-Sounds erstmals im Heimstudio verfügbar machte. Seit 2015 sorgt die Helix-Serie für nochmals deutlich verfeinerte Simulationen. Daneben hat der Hersteller aus Kalifornien seit Jahren mit der Variax-Technik eine Möglichkeit geschaffen, auch den Klang der elektrischen Gitarre per Modeling zu flexibilisieren. Neben Effektpedalen hat Line 6 auch Software und Aufnahmetechnik im Angebot und im Bereich digitaler Funkstrecken zur Tonübertragung und kleiner Beschallungsanlagen am Markt präsent.

Effektturbo und Steuerzentrale

Mit HX Effects ersetzen Sie ein komplette Pedalsammlung durch eine herausragend steuerbare und vollständig speicherbare Kompaktlösung, die Sie flexibel mit ihrer Peripherie verschalten können. Darüber hinaus können Sie Ihre Lieblingspedale bequem über die beiden Loops des HX Effects integrieren und mitverwalten. Ein weiteres Highlight ist die mögliche Echtzeitsteuerung der unzähligen modellierten Effekte. Über MIDI oder die beiden Pedalanschlüsse steuern Sie nicht nur die Ausgangslautstärke oder einen Waheffekt, sondern auch Parameter wie den Grad der Verzerrung oder die Intensität eines Modulationseffektes. Und schließlich kann das HX Effects auch entsprechende Steuerbefehle an externe Geräte senden, bis hin zu analogen Schaltbefehlen zur Kanalumschaltung Ihres Röhrenverstärkers. Diese Funktionalität kombiniert mit den Klartextinformationen der individuellen Displays zu den Fußtastern macht HX Effects gleichzeitig zu einer luxuriösen Schaltzentrale.

43 Bewertungen

Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

 

Ihr Ansprechpartner: Gitarren und Bässe

Verwandte Produkte