Gesamt
Verarbeitung
Stabilität
Handling

Ein stativ - zwei Einsatzgebiete

Ich habe dieses Boxenstativ im Zusammenhang eines Truss-Bundles gekauft und habe ihn aber mittlerweile auch in der eigentlichen Funktion testen können.

Optisch macht das Stativ schon einiges her. Es sind keine dünnen Rohre verbaut, wo man Angst haben muss, wenn man dieses Belastet.

Besonders gefällt mir, dass an den Bestandteilen, die für Stabilität und Halt maßgebend sind, kein Kunststoff verarbeitet wurde. Das war mir sehr wichtig, da ich schlon schlechte Erfahrungen in diesen dingen Machen musste. Auch die Beinkonstruktion macht einen stabilen Eindruck.

Sehr toll finde ich vor allem hier, dass sie eben eine Kurbel mit, wie auch die Vorschrift es vorschreibt, zwei seperaten Bremsmechanismen, die das Rohr auf der entsprechenden Länge ausgefahren lassen!

Zu der Stabilität kann ich bisher ein gutes Urteil abgeben. Mit dem entsprechenden Adapter wird eine kleine Trusskonstruktion schnell aufgebaut. Und bisher blieb sie auch dort, wo sie sein sollte! ;) Jedoch sieht die gesamte Konstruktion etwas wacklig aus, wenn man die Stative auf die vollen 3,10 m ausfährt. So sollte man unter Umständen die Beine noch ein wenig am Boden fixieren oder beschweren.

Als Boxenstativ, hatte ich sie bisher nur einmal im Einsatz. Dafür aber mit einem überzeugendem Ergebnis. Die Boxen hatten 1A raufgepasst und wackelten nicht mehr groß. Und auch auf entsprechender Höhe (ca 2,4m oder so) wiesen sie auch eine hohe Standfestigkeit auf.

Durch das verhältnismäßig geringe Gewicht der Stative, sind sie hervorragend zu handlen und der Aufbau der Stative gestaltet sich auch sehr intuitiv.

Im Großen und ganzen, mit leichten Abzügen in der Stabilität, bin ich sehr zufrieden mit diesen Stativen. Sie bieten ein nahezu Professionelles Stativ für den kleinen Geldbeutel, und somit würde ich sie jedem Kleinkünstler, Alleinunterhalter und kleiner Band für die entsprechenden Zwecke wärmstens weiterempfehlen!