Neumann U87 Ai Studiomikrofon

2.198 € inkl. MwSt. · Lieferung versandkostenfrei
Sofort lieferbar

Produktdetails

Studiomikrofon

Das U 87 ist das wahrscheinlich bekannteste und am weitesten verbreitete Neumann-Studiomikrofon.

Es ist mit einer großen Doppelmembrankapsel mit den Richtcharakteristiken Kugel, Niere und Acht ausgerüstet, die über einen Schalter am Kapselkopf angewählt werden. Ein Schalter an der Rückseite bewirkt eine 10 dB-Vordämpfung. Dadurch kann das Mikrofon Schalldruckpegel bis 127 dB verzerrungsfrei übertragen. Weiterhin lässt sich der Frequenzgang in den Tiefen absenken, um z.B. den Nahbesprechungseffekt zu kompensieren.

  • Richtcharakteristik: Kugel, Niere, Acht
  • Übertragungsbereich: 20- 20000 Hz
  • Nennimpedanz: 200 Ohm
  • Gewicht: 500 g
  • Durchmesser: 56 mm
  • Länge: 200 mm
  • Hinweis: keine Stativhalterung oder elastische Aufhängung im Lieferumfang (optionales Zubehör, erhältlich unter Art.125520 und 218556)

Der Klassiker schlechthin

Das Neumann U87, eines der ersten FET-Mikrofone überhaupt und das am längsten produzierte Kondensatormikro weltweit, wird seit 1967 hergestellt und verwendete von Anfang an die heute übliche Phantomspeisung von 48 V. Als U 87 i konnte es auch mit zwei Batterien bestückt werden. Das ab 1986 gebaute U87 Ai (wieder ohne Batteriefach) liefert einen viel höheren Ausgangspegel als seine Vorgänger und ist gleichzeitig um einige dB rauschärmer. Wenn ein Mikrofon als Studiostandard bezeichnet werden kann, dann ist es wohl dieses! Es ist besonders bei Sprechern und Sängern beliebt, dank seiner Flexibilität aber auch an anderer Stelle einsetzbar.

Alle Möglichkeiten

Obwohl das Neumann U 87 Ai für die Nierencharakteristik optimiert wurde und mit einer äußerst linearen Frequenzwiedergabe brilliert, sind Kugel und Acht mehr als ein netter Bonus. Die Kugel ist für Raummikrofonierung gut geeignet, die Acht leistet wertvolle Dienste als Seitenmikro für M/S-Stereofonie, ist aber auch als Klangalternative für Gesangsaufnahmen interessant. So kann man einen gewissen Vintage-Sound erzeugen, wobei die Bässe im Nahbereich weniger stark zum Wummern neigen als etwa bei Bändchen mit Achtercharakteristik.

The sound of Neumann

Insbesondere Sprache und Gesang profitieren von einem typischen Mittentimbre, dem vollmundigen Neumann-Sound. Wo andere Mikros mit wuchtigen Bässen und/oder fein aufgeschäumtem Höhen blenden, konzentriert sich das U 87 Ai auf das Wesentliche: eine ausgewogene Darstellung, bei der die Mitten, die ja die wesentliche Klanginformation tragen, nicht von den Randfrequenzen überschattet werden. Dabei ist es gutmütig und bietet einen großen Sweet Spot: Die Basswiedergabe schwankt nicht und der Sprecher/Sänger darf sich bei der Aufnahme durchaus bewegen, was dabei helfen kann, eine beseelte Performance abzuliefern.

Über Neumann

Die Georg Neumann GmbH würde 1928 in Berlin gegründet und ist nicht nur der bekannteste Hersteller von Mikrofonen weltweit: Lange Zeit beschäftigte sich der vielseitige Erfindergeist und Pionier Georg Neumann auch mit Schallplattenschneidemaschinen und wiederaufladbaren Batterien. Die hiermit verbundene Technologie ist noch heute Grundlage für die mittlerweile allgegenwärtigen Akkus. Ferner baute die Firma viele Jahre sehr individuell konfigurierte Tonregieanlagen für Rundfunkstudios/Theater- und Konzerthäuser und seit einigen Jahren auch Studiomonitore. Im Jahre 1991 wurde Neumann ein Teil der Sennheiser-Firmengruppe und erhielt 1999 (als erste deutsche Firma überhaupt) den Technical Grammy für das technische Gesamtwerk des Unternehmens.

Flexibel einsetzbar

Natürlich macht ein solch wundervolles und erstklassig verarbeitetes Mikrofon auch bei der Abnahme von Instrumenten eine exzellente Figur, dank des zuschaltbaren 10-db-Pads auch vor Gitarren- und Bassamps. Für Akustikgitarren eignet es sich vor allem, wenn ein unauffälliges Klangbild als Begleitung gefragt ist. Als Overhead für Drums ist das Neumann U 87 Ai ebenfalls beliebt, allerdings muss man mit dem recht niedrigen Grenzschalldruckpegel von 127 dB (mit Pad) ein bisschen aufpassen, was Verzerrung anbelangt. Manchmal ist ein leichter Crunch allerdings auch durchaus gewünscht.

Ihr Ansprechpartner: Studio/Synth/Computer

Verwandte Produkte