6. Wartung – Pflege – Restauration

Wartungsintervalle

Was Ihnen am Auto lieb ist, sollte Ihnen beim Klavier teuer sein. Deswegen werden Sie um einen gewissen Aufwand nicht herum kommen, da die Arbeiten ausschließlich in die Hände des Fachmanns gehören.

Die Frage ist: Was muss ich wann machen?

Wie schon angedeutet, die meisten werden wissen, wann an ihrem Auto die nächste Inspektion fällig ist und viele werden gar auch die Arbeiten bei dieser Inspektion kennen. Aber bei einem Instrument? Dabei ist ein Klavier oder Flügel auch mit so viel Mechanik versehen oder Teilen, die sich abnutzen können, dass man um Wartungsarbeiten nicht herum kommt.

Dabei spielt es natürlich auch eine Rolle, ob Sie Ihr Klavier sehr wenig spielen und es gar ein besseres Möbelstück ist, oder ob Sie sehr viel üben (täglich mehrere Stunden) und damit weit kommen wollen. Dementsprechend können sich Teile selbstverständlich schneller abnutzen.

Dennoch lässt sich eine Art Wartungsplan aufstellen, der für eine durchschnittliche Nutzung steht (fünf Mal in der Woche spielen, bei wenigstens 20 Minuten):

- Stimmen/Stimmung überprüfen lassen: mindestens einmal im Jahr (besser zweimal). Bitte beachten Sie auch, dass die Stimmhöhe immer beibehalten werden sollte, also nicht verschiedene Ausgangsfrequenzen zu Grunde liegen.
- Nachregulieren und intonieren findet am besten mit der Stimmung statt.
- Abschleifen der Hammerköpfe nach ca. 5 Jahren
- Erneuern der Hammerköpfe je nach Verschleiß, bei häufiger Spielweise ca. alle 10 bis 15 Jahre
- Tastengarnierung nach ca. 20 Jahren
- Eine Generalüberholung Ihres Instruments wird während einer Generation (40 bis 60 Jahre) fällig.

Natürlich können diese Angaben, wie oben beschrieben, je nach Nutzungsart und Spielweise variieren. Ihr Klavierbauer berät Sie darüber sicherlich gern.

Pflegehinweise

Natürlich gibt es auch einfache tägliche oder wöchentliche Pflegearbeiten, die Sie selbst übernehmen können:

- Für die Pflege der Oberflächen genügt ein Staubtuch und ein antistatischer Pinsel
- Fingerabdrücke auf Lackoberflächen können Sie mit einem angefeuchteten weichen Tuch und etwas mildem Spülmittel beseitigen
- Leichte Kratzer in der Lackschicht können Sie eventuell auspolieren
- Alle anderen Arbeiten lassen Sie bitte vom Fachmann ausführen (Innenreinigung etc.)

Das gebrauchte Klavier – wann lohnt die Restaurierung?

Sollten Sie zu den Menschen zählen, denen ein "gutes Stück" vermacht wurde, oder Sie haben zufällig bei Bauer Karl ein „antikes“ Klavier auf dem Dachboden entdeckt und ihm zu einem Spottpreis abgeluchst, stehen Sie nun vor der Frage, was es denn wert ist und ob sich eine Restaurierung noch lohnt.

Leider ist in diesem Zusammenhang die Formel "alt = antik = wertvoll" nicht wahr. Denn gerade ein Klavier (das gilt natürlich für einen Flügel genauso nur in einer anderen preislichen Relation) kann ab einem bestimmten Alter auch geringen Ansprüchen nicht mehr genügen, wenn es nicht ständig gewartet wurde (wovon man beim "Dachbodeninstrument" nicht ausgehen kann).

Ein hübsches Äußeres mit schönem Furnier und womöglich edel wirkenden Intarsien sagt leider nichts über das Innenleben aus. Auch hier ist der sprichwörtlich gute Rat nicht ganz umsonst und so möchte ich Ihnen dringend ans Herz legen, sich diesen Rat von einem Fachmann einzuholen. Und damit Sie nicht ganz ohne Kunde in die "Fachmannfalle" tappen, hier ein paar Tipps, was Sie diesen gezielt fragen können:

- Hat der Resonanzboden oder der Steg Risse?
Dies ist eine sehr aufwändige Reparatur, die Ihren finanziellen Rahmen sehr schnell sprengen könnte.
- Sitzen die Stimmnägel/Wirbel der Saiten noch fest im Stimmstock?
Bei lockeren Wirbeln ist das Instrument ggf. überhaupt nicht mehr stimmbar.
- Müssen die Saiten aufgrund Oxidation und/oder Alterungsprozess erneuert werden?
Auch hier lohnt der Aufwand vielleicht nicht.
- Wie ist der Gesamtzustand der Mechanik?
Dies betrifft vor allem die Hämmer, Dämpferfilze, Achsen oder auch die Tastaturfilze.

Letztendlich muss das Verhältnis zwischen Kosten und Wert des Instrumentes gewahrt bleiben. Leider hat dies zur Folge, dass es sich bei vielen Klavieren kaum mehr lohnt, eine der oben genannten Reparaturen durchzuführen. Man sollte dann lieber an eine Neuanschaffung denken, sofern man daran überhaupt interessiert ist (s. Erbstück).

Bei einem Flügel lässt sich dies nicht so einfach sagen, da selbst Reparaturkosten von 10.000 Euro und mehr immer noch lohnenswert sein können, sofern das Instrument im wiederhergestellten Optimalzustand zum Beispiel 30.000 Euro€ wert wäre.

Zwei unterschiedliche Resonanzböden im Vergleich: rechts das höherwertige Holz
Blick ins Innere eines Klaviers (Mechanik und Stimmwirbel)

Ihre Ansprechpartner

Produkte mit den besten Bewertungen

  1. Thomann DP-95 B

    Tho­mann DP-95 B

    Sofort lieferbar
    525 €
  2. Thomann DP-33 B

    Tho­mann DP-33 B

    Sofort lieferbar
    399 €
  3. Thomann DP-26

    Tho­mann DP-26

    Sofort lieferbar
    299 €
  4. Thomann SP-320

    Tho­mann SP-320

    Sofort lieferbar
    219 €
  5. Thomann DP-95 WH

    Tho­mann DP-95 WH

    Sofort lieferbar
    525 €
  6. Thomann DP-33 WH

    Tho­mann DP-33 WH

    Sofort lieferbar
    399 €
  7. Kawai ES-110 B

    Kawai ES-110 B

    Sofort lieferbar
    574 €
    739 €
  8. Thomann KB-15WHM

    Tho­mann KB-15WHM

    Sofort lieferbar
    59 €
  9. Thomann KB-15BM

    Tho­mann KB-15BM

    Sofort lieferbar
    59 €
  10. Thomann KB-15RM

    Tho­mann KB-15RM

    Sofort lieferbar
    59 €
  11. Thomann KB-15BP

    Tho­mann KB-15BP

    Sofort lieferbar
    59 €
  12. Thomann KB-15WNM

    Tho­mann KB-15WNM

    Sofort lieferbar
    59 €
  13. Hemingway DP-701 MKII BP

    Hemingway DP-701 MKII BP

    Sofort lieferbar
    575 €
  14. Roland GO:PIANO

    Roland GO:PIANO

    Sofort lieferbar
    285 €
    314 €
  15. Yamaha NP-32 Piaggero Black

    Yamaha NP-32 Piag­gero Black

    Sofort lieferbar
    279 €

Beliebte Marken

  • Schimmel
  • Gewa
  • Blüthner Haessler
  • Roland
  • Seiler
  • Hemingway
  • Roth & Junius
  • Korg
  • Blüthner
  • Casio
  • Situno
  • Steinway & Sons

Die beliebtesten Produkte

  1. Yamaha YDP-144 B Arius

    Yamaha YDP-144 B Arius

    Sofort lieferbar
    715 €
  2. Thomann DP-26

    Tho­mann DP-26

    Sofort lieferbar
    299 €
  3. Thomann SP-320

    Tho­mann SP-320

    Sofort lieferbar
    219 €
  4. Thomann DP-95 B

    Tho­mann DP-95 B

    Sofort lieferbar
    525 €
  5. Casio CDP-S100

    Casio CDP-S100

    Sofort lieferbar
    356 €
  6. Yamaha YDP-164 WH Arius

    Yamaha YDP-164 WH Arius

    Sofort lieferbar
    969 €
  7. Thomann KB-15BM

    Tho­mann KB-15BM

    Sofort lieferbar
    59 €
  8. Casio PX-160 BK Privia

    Casio PX-160 BK Privia

    Sofort lieferbar
    399 €
  9. Thomann DP-95 WH

    Tho­mann DP-95 WH

    Sofort lieferbar
    525 €
  10. Kawai ES-110 B

    Kawai ES-110 B

    Sofort lieferbar
    574 €
    739 €
  11. Thomann KB-15WHM

    Tho­mann KB-15WHM

    Sofort lieferbar
    59 €
  12. Kawai CN-29 B

    Kawai CN-29 B

    Sofort lieferbar
    1.349 €
    1.459 €
  13. Yamaha YDP-164 B Arius

    Yamaha YDP-164 B Arius

    Sofort lieferbar
    985 €
  14. Thomann KB-15BP

    Tho­mann KB-15BP

    Sofort lieferbar
    59 €
  15. K&M 14085 Keyboard Bench

    K&M 14085 Key­board Bench

    Sofort lieferbar
    149 €
    193,90 €