Presonus Eris E5

215 € inkl. MwSt. · Lieferung versandkostenfrei
Zustellung voraussichtlich zwischen Samstag, 19.06. und Montag, 21.06.
Sofort lieferbar

Produktdetails

Aktives Studiomonitore-Set

  • 5,25" (133 mm) Tieftöner mit Kevlar-Membran
  • 1" (25 mm) Hochtöner mit Seidenmembran
  • Leistung: Class-AB-Endstufen mit 45 / 35 W
  • Frequenzbereich: 53 - 22.000 Hz
  • Gain-Regler
  • Eingangsimpedanz: 10 kOhm
  • Mittenregler: Peak EQ, 1 kHz, +/-6 dB
  • Höhenregler: Kuhschwanzfilter, 4,5 kHz, +/-6 dB
  • schaltbarer Hochpassfilter: 80 Hz / 100 Hz
  • Acoustic-Space-Schalter: -2 dB, -4 dB
  • Trennfrequenz: 3 kHz
  • 102 dB SPL (Dauerbetrieb)
  • Eingang: XLR und Klinke (symmetrisch) sowie Cinch (unsymmetrisch)
  • geschirmt gegen HF-Einstreuungen
  • Einschaltverzögerung
  • Ausgangsstrombegrenzer
  • Überhitzungs-, Transienten- und Subsonic-Schutzschaltung
  • Abmessungen (B x T x H): 178 x 198 x 260 mm
  • Gewicht: 4,63 kg
  • Lieferumfang: 2 Monitore (1 Paar)

Verlässlicher Monitor aus dem Budget-Bereich

Bei der Presonus Eris E5 handelt es sich um einen paarweise angebotenen, aktiven 2-Wege-Studiomonitor, der mit einem 5,25-Zoll-Tieftöner sowie einem 1-Zoll-Hochtöner ausgestattet ist. Als Klassiker der umfangreichen Eris-Serie bietet die E5 einen für ihre Preisklasse ungewöhnlich ausgewogenen und natürlichen Gesamtklang mit präziser Stereo-Abbildung und hohen Pegelreserven. Dank einer umfangreichen und flexiblen Filtersektion lässt sich der Grundklang der Box problemlos an die akustischen Gegebenheiten eines Raumes anpassen. Die Presonus Eris E5 ist interessant für alle, die einen verlässlichen Studiomonitor zum kleinen Preis suchen.

Ausgewogener Klang dank stimmiger Komponenten

Die Presonus Eris E5 kommt in einem zurückhaltend gestalteten und grundsolide gebauten Bassreflexgehäuse aus Vinyl-foliertem MDF. Bei der Membran des Tieftöners setzt die Eris-Serie auf Kevlargewebe, um eine saubere Basswiedergabe sowie ein gleichmäßiges Abstrahlverhalten über das gesamte Frequenzspektrum zu gewährleisten. Gleichzeitig sorgt der Silk-Dome-Hochtöner mit seiner Seidenkalotte für eine natürliche Darstellung der Höhen und einen breiten Sweetspot an der Abhörposition. Hoch- und Tieftöner der Eris E5 werden dabei über Bi-Amping von zwei separaten Class-AB-Endstufen (35 und 40 Watt) befeuert. Als Eris E5 XT ist die Box auch in einer Variante mit größerem Bassreflexgehäuse und Waveguide für den Tweeter erhältlich.

Ideal fürs Heimstudio

Die Presonus Eris E5 eignet sich für alle Anwender, die nach einer ehrlich klingenden und gleichzeitig preiswerten Monitorbox für ihr Heimstudio suchen. Gerade in Räumen, die nicht ausschließlich zur Musik- oder Medienproduktion genutzt werden, sind Maßnahmen zur Verbesserung der Raumakustik oftmals nur begrenzt umsetzbar. In solchen Fällen ist die umfangreiche Filtersektion der Eris E5 ausgesprochen hilfreich. Neben einem schaltbaren Lowcut zur Bassabsenkung (z.B. bei wandnaher Aufstellung) und zwei stufenlos regelbaren Filtern für Mitten und Höhen (+/- 6 dB) findet sich hier auch eine Acoustic-Space-Schaltung, die im oftmals kritischen Bereich der tiefen Mitten aufräumt und für eine saubere Klangwiedergabe sorgt.

Über Presonus

Die Firma Presonus ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das 1995 von Jim Odom und Brian Smith in Baton Rouge, Lousiana gegründet wurde und sowohl professionelle als auch preiswerte Hard- und Software für Musiker und Produzenten anbietet. Erstes Aufsehen erregte Presonus Mitte der 90er mit dem DCP8, einem analogen Acht-Kanal-Kompressor/Limiter/Gate mit Fader und Mute Automation, der digital durch MIDI gesteuert werden konnte. Es folgten eine Serie von Mikrofonverstärkern sowie erste Audio-Interfaces für die damals aufkommende Home-Recording Szene Anfang der 2000er Jahre. Heute finden sich im Katalog des Herstellers neben Audio-Interfaces, Mikrofonvorverstärkern, digitalen Mischpulten und Studiomonitoren auch die etablierte DAW-Software Studio One.

Vielfältige Anschlussmöglichkeiten

Im Regelfall wird ein Paar der Presonus Eris E5 mit einem analogen Stereoausgang eines Audiointerfaces oder eines Monitorcontrollers verbunden. Für dieses Szenario finden sich auf der Rückseite des Gehäuses sowohl ein 6,3mm-Klinkeneingang als auch ein klassischer XLR-Eingang, was eventuelle Adapterkabel unnötig macht. So wie für Studio-Equipment üblich, sind diese Eingänge symmetrisch und für einen Referenzpegel von +4 dBu ausgelegt. Alternativ bietet die Eris E5 aber auch einen unsymmetrischen Cinch-Eingang, der dazu konzipiert ist, Signale auf -10 dBV entgegenzunehmen, wie sie beispielsweise von HiFi-Systemen ausgegeben werden.

Ihr Ansprechpartner: Studio/Synth/Computer

Besucher dieses Produktes haben folgendes bei uns gekauft

Verwandte Produkte