Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Top Studio-Micro nicht nur für Einsteiger

Durch seinen offenen, präzisen und weitgehend neutralen (wenig färbenden) Sound ist es für breites Anwendungsspektrum geeignet und steckt viele wesentlich teurere Modelle in die Tasche. Selbst in professionellen Produktionen kann das MIcro eine gute Figur machen, wenn man weiß, was man will und tut...

Wer typischen Röhrendsound und fette Wärme sucht, wird von diesem Solid State Micro ev. enttäuscht werden, obgleich es m.E. genug "Wärme" für Vocals u.ä. mitbringt. Wer Wert auf "neutrale" Aufnahmen von Instrumenten und Vocals legt, um im späteren Mix maximal flexibel zu bleiben, liegt mit dem NT1-A oder 2A schon sehr weit richtig, denn "anfetten" geht heute auch im Mix und Mastering mehr als gut und wer bereits digitale Produkte und Analogemus bevorzugt, wird Wert auf andere Dinge legen als ein teures Röhrenmikro, das sich aus seinem "eigenen Sound" nicht herausbewegen lässt.

Das heutige Top-Gesangs-/Studiomikros (wie von Neumann) wieder mehr und mehr auf Solid State setzen, zeigt das der große Hype um "Röhrenmikros" doch wieder etwas relativiert wird, zumal digitale Mixtools immer besser werden.

Aber auch einem "Röhrenfan" kann das NT1/2-A gute Dienste als Zweitabnehmer leisten.

Um mehr Allround-Studiomikro zu bekommen, muß man ein Vielfaches ausgeben.