Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Super Mikrofon für Homestudiozwecke

Ich nutze das Rode NT1-A zusammen mit dem Focusrite Saffire 6 USB an meinem Laptop für Heimstudiozwecke. Auch im Proberaum (vorausgesetzt, man kann für die Phantomspeisung sorgen) eignete sich das NT1-A für Akustiksessions hervorragend.

Besonders gut gefiel mir, dass sich sowohl Gesang, aber auch die Akustikgitarre ohne Probleme abnehmen ließen. Beim Vocalrecording war der Klang extrem ausgeglichen und warm.

Bei der Abnahme der Gitarre gefiel mir besonders, dass die Bässe so "echt" rüberkommen. Ist aber geschmackssache, da viele einen hohen Bassanteil auch als störend empfinden. Wen das tatsächlich stört, der kann aber beherzt über einen Equalizer und Limiter einiges rausnehmen und ausgleichen.

Schon auf mittlerer Stufe reagierte das Mikrofon sehr sensibel, was sich oftmals in Hintergundgeräuschen bei den Aufnahmen äußert. Ich denke, dass dies aber eine Ausrichtungssache ist und sich ebenfalls leicht beheben ließe. Auf der anderen Seite ermöglicht dies eine einfache Soundabnahme für Akustikbands, die schnell aber trotzdem mit annehmbaren Sound Livetakes aufnehmen wollen.

Die mitgelieferte Spinne ist unkompliziert aufzubauen und erledigt ihren Job. Für den Popschutz gilt Gleiches.

Insgesamt fühlt sich alles gut verarbeitet und wertig an.

Für den Preis ein spitzen Mikrofon!