Roland Aerophone AE-10

775 € Inkl. MwSt. und Versandkosten
Sofort lieferbar

Produktdetails

Saxophon-Synthesizer

  • zahlreiche Klangfarben
  • Griffweise wie bei akustischen Saxophonen
  • Mundstück mit Rohrblatt und Anblassensor für ein ebenso vertrautes wie differenziertes Spiel und die Möglichkeit, Vibrato und Tonhöhe zu kontrollieren
  • SuperNATURAL-Technologie von Roland bildet feinste Klang-Nuancen nach und ermöglicht so ein dynamisches und artikuliertes Spiel
  • authentische Saxophonklangfarben wie Sopran, Alt, Tenor und Bariton, zwischen denen jederzeit leicht gewechselt werden kann
  • weitere akustische Sounds wie Blasinstrumente (Klarinette, Flöte und Trompete) und Violine
  • enthält Rolands aktuellste Synthesizer-Sounds, optimiert für die Verwendung in einem Blasinstrument
  • intuitive Bedienung dank Klanganwahl und Einstellungsänderungen über ein Display
  • flexibler Einsatz dank interner Lautsprecher
  • Batteriebetrieb (6 AA-Batterien) mit einer Laufzeit von 7 Stunden im Dauereinsatz mit Kopfhörerbetrieb
  • USB-Anschluss für das Verbinden mit einem Rechner
  • Audio-Eingang zum Anschließen eines Smartphones oder Musikplayers, um zu Begleitsongs spielen zu können
  • inkl. Netzteil
  • passender Ständer: Art. 404693 (nicht im Lieferumfang enthalten)

Der erste Wind-Controller von Roland

Das Aerophone AE-10 ist Rolands erster Wind-Controller mit integrierter Tonerzeugung. Vorgestellt wurde es erstmals 2017. Es verwendet die SuperNATURAL-Technologie, welche auch in den legendären Jupiter-Keyboards zu finden ist. Mit dem Aerophone sind nicht nur die klassischen Klänge Alt, Tenor, Sopran und Baritone Saxophone möglich, sondern auch Klarinette, Flöte, Oboe, Trompete und Violine sind als spielbare Klänge im Instrument vorhanden. Darüber hinaus ist das AE-10 mit Effekten wie Reverb und Chorus ausgestattet. Ausgegeben werden können die Klänge entweder über die beiden internen Lautsprecher mit einer Leistung von jeweils 1,5 W oder über den Kopfhörerausgang.

Digitales Saxophon

Alle Klappen und Tasten sind genauso wie bei einem Saxophon angeordnet. So entspricht auch die Spieltechnik des AE-10 der eines echten Saxophons. Ein geübter Saxophonist muss somit keine neuen Grifftechniken für dieses digitale Instrument erlernen. Der Windsensor erkennt, wie stark Luft in das Instrument geblasen wird. Über das Mundstück lassen sich auch Vibrato und Pitch kontrollieren, da es über eine Kombination aus luftdruck- und beißempfindlichem Sensor verfügt. Die 55 Klänge des AE-10 lassen sich über das Display auf der Rückseite einstellen. Hier sind 40 interne Presets vorhanden und 100 zusätzliche Speicherplätze für eigene Presets möglich. Über den USB-Anschluss lassen sich MIDI-Daten ausgeben, die über einen Computer aufgezeichnet werden können. Die Tonerzeugung erfolgt über einen PCM-Synthesizer. Alternativ zum Batteriebetrieb lässt sich ein Netzteil anschließen.

Lautloses Üben mit abwechslungsreichen Klängen

Saxophonisten finden mit dem AE-10 ein digitales Musikinstrument zum lautlosen Üben über Kopfhörer. Zudem verfügt es durch seine abwechslungsreichen Klänge über eine enorme Ausdrucksweise. Eine Full-Range-Funktion sorgt dafür, dass beim Verlassen des Tonumfangs des gewählten Klanges automatisch das passende Modell in der angrenzenden Lage gewählt wird. Mit einem Gewicht von 0,85 kg ist das AE-10 leichter als ein echtes Saxophon und ist somit auch für Anfänger einfacher zu handhaben. Mit der kostenlosen App lässt sich das AE-10 noch weiter individualisieren und auf die eigene Spielweise anpassen. Hiermit können Klanglisten erstellt werden, wodurch das Instrument den Umständen jeder denkbaren Situation - ob Konzert oder Übung - angepasst ist.

Über Roland

Die Firma Roland wurde 1972 in Osaka, Japan, gegründet und entwickelt und baut seitdem elektronische Musikinstrumente. In seiner erfolgreichen Geschichte hat Roland viele wegweisende Instrumente auf den Markt gebracht, von legendären Drumcomputern wie TR-808 oder TR-909 bis hin zu Synthesizer-Klassikern wie Jupiter-8, SH-101 oder der kultigen TB-303. Neben den Synthesizern sind auch die Workstations und E-Pianos aus dem Hause Roland sehr beliebt. Ebenso bekannt ist die zu Roland gehörende Marke Boss, unter der vor allem Gitarreneffektgeräte entworfen und vertrieben werden.

Personalisierung mit der Aerophone GO-Ensemble App

Mit der im Google Play Store und im App Store kostenlos erhältlichen App lässt sich das digitale Musikinstrument individualisieren. Hier können Sounds und Spielparameter verändert werden. Unter anderem sind damit Multilayer-Sounds möglich, bei denen mehrere Klänge miteinander kombiniert werden. Auf diese Weise lässt sich ein klassischer Saxophonsound mit einem Synthesizer-Leadsound kombinieren. Zudem kann die Atem-, Lippendruck- und Oktavklappensteuerung eingestellt werden, sodass das AE-10 auf deine Spielweise reagiert, und zwar genau so, wie du es dir wünschst. Über die App lassen sich auch interne Effekte wie Chorus und Hall zuschalten. Soundtüftler können auch individuell auf die MIDI-Steuerdaten des Instrumentes zugreifen und somit externe Klangerzeuger und Softwareinstrumente gezielt ansteuern.

 

Ihr Ansprechpartner: Studio/Synth/Computer