Schoeps MM-4G Niere Mikrokapsel

739 € Inkl. MwSt. und Versandkosten
Sofort lieferbar

Produktdetails

Mikrofonkapsel

Die MK 4 wurde im Hinblick auf die Unempfindlichkeit für rückwärtig einfallenden Schall optimiert. Wie für die klassische Niere kennzeichnend, beträgt die Dämpfung bei seitlichem Einfall unter 90° 6 dB, bei Einfall von der Rückseite – in Abhängigkeit von der Frequenz und dem Abstand – bis zu 30 dB. Diffus einfallender Schall wird um 4,8 dB schwächer wiedergegeben als frontal auftreffender, ein Wert, der dem Bündelungsmaß* entspricht. Je größer dieses ist, desto weniger “Raum” überträgt ein Mikrofon und desto geringer ist seine Anfälligkeit für akustische Rückkopplungen.

Durch ihre Richtwirkung kann die MK 4 bei gleicher Hallbalance etwa 1,7-mal so weit entfernt von der Schallquelle aufgestellt werden wie ein Druckempfänger gleicher Empfindlichkeit. Auch im diffusen Schallfeld, also in großem Abstand von der Schallquelle im Raum, hat dieser Mikrofontyp – bis auf einen leichten Anstieg bei 10 kHz – einen konstanten Frequenzgang.

Das Klangbild ist präsent und verfärbungsfrei. Für Sprach- und Musikaufnahmen ist dieser Mikrofontyp gleichermaßen geeignet, weshalb er in dem ORTF-Stereomikrofon (MSTC 64 Ug, oder STCg) verwendet wird. Als XY-Paar sowie als Mittenmikrofon in einer MS-Anordnung liefert er ebenfalls hervorragende Ergebnisse.

Dieser Mikrofontyp ist sehr universell verwendbar und wird daher am häufigsten eingesetzt.

  • Nierencharakteristik
  • für Sprache und Gesang aus niedriger Entfernung
  • für universalen Einsatz
  • weitgehende Frequenzunabhängigkeit der Richtwirkung
  • Übertragungsbereich: 40 Hz - 20 kHz
  • Empfindlichkeit: 13mV/Pa
  • Ersatzgeräuschpegel: A-bewertet: 15 dB-A
  • CCIR: 24 dB
  • Geräuschpegelabstand (A-bewertet): 79 dB-A
  • Grenzschalldruckpegel (bei 0,5% THD): 132 dB
  • Oberfläche: matt-grau

10 Bewertungen

Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

 

Ihr Ansprechpartner: Beschallung

Besucher dieses Produktes haben folgendes bei uns gekauft

Verwandte Produkte