Gesamt
Arrangement

Eine lohnenswerte Investition

Seit 6 Wochen habe ich das Rock & Pop Fetenbuch XXL jetzt im Einsatz und ich muss sagen, das war eine sehr lohnenswerte Investition. Wenn ich heute zu meinen Freunden gehe und meine Gitarre mitnehme, brauche ich jetzt nur noch dieses und das ältere Fetenbuch XXL mitzunehmen. Jede Menge bekannte Lieder, perfekt zum singen arrangiert, leicht zu begleiten und praktisch in der Handhabung mit großen Noten/Texten und Sprialbindung.

Für meinen persönlichen Musikgeschmack ist das Rock & Pop Fetenbuch genial. Es enthält kaum ein Lied, auf das ich keinen Bock habe. Einfach irgendwo aufschlagen und los geht's. Und ein paar Schmankerl für mich als nicht mehr ganz so blutiger Anfänger sind auch dabei. Z.B. die Zupfbegleitung bei Love Yourself von Justin Bieber. Gar nicht schwer zu spielen mit den passenden Griffen. Oder Chasing Cars. Zwei Töne mit ganz wenig Wechsel und drei leicht zu greifende Akkorde. Coole Nummer. Oder auch Layla. Gibt es in zwei Versionen. Entweder mit einfacheren Akkorden oder mit schwierigeren inklusive Intro von Clapton Unplugged.

Aber auch für das Singen hat sich Sebastian Müller was einfallen lassen. In den meisten Liederbüchern ist Hotel California von den Eagles entweder in H-Moll oder in A-Moll - beides zu hoch für mich. Hier ist es in E-Moll und damit ganz entspannt zu singen. Oder California Dreaming und Monday Monday, jeweils mit den Gegenstimmen in einer separaten Notenzeile. Ab und zu sind mir die Lieder auch mal zu tief gesetzt, aber da kann man sich ja gut mit einem Kapodaster behelfen.

Ich habe bereits zig Liederbücher im Schrank. Und dort werden sie wohl jetzt auch meistens bleiben, denn mit den zwei XXL-Büchern (und zur Weihnachtszeit natürlich auch mit dem Weihnachtsliederbuch XXL) bin ich zur Zeit bestens bedient.

Nächste