Gesamt
Sound
Verarbeitung

So sexy...

Ich habe diesen Pickup schon unzählige Male verbaut und nun wieder in meiner Custom Fender an der Bridge. Der SH-8B (kein Schreibfehler) ist mir einfach zu kräftig und matscht zu schnell, das habe ich früh festgestellt. Daher kommt für mich nur die Neckversion "8N" am Steg in Frage.

Optisch ist er der für mich schönste Pickup und das Produktfoto hier wird ihm keineswegs gerecht. Das Bild lässt die dicken Polschrauben wie Billigplastik aussehen. Sie sind aber Hochglanz und aus einer Stahllegierung. Diese Schrauben bekommt man im Übrigen auch bei Würth zu kaufen, wer es Industriesilberfarbig mag. Vielleicht hänge ich auch so sehr an der Optik, da ich mit LEGO aufgewachsen bin.

Ich nutze den SH-8N für Punk, Rock, Alternative also alles von Blink über Gaslight Anthem und BlocParty bis zu Angels & Airwaves Styles. Ist ein kleines Geheimrezept für drückende aber nicht matschende Sounds. Die DC Resistance liegt nämlich beim 8N bei ca. 7,2 im Gegensatz zu ca. 16 beim 8B.

Der Einbau ist kinderleicht mit den beigefügten Skizzen, Schrauben und Federn. Sollte einmal eine Pickupkombi nicht abgedruckt sein, kann man auf der Duncan Homepage die entsprechenden Verdrahtungspläne runterladen.

Auf jeden Fall ein schöner runder, voller und wummsbetonter Sound der auch in den Höhen nicht geizt und diesen oft gesuchten "String Note Tone" extrem gut zur Geltung bringt. Ein nahezu glasklarer Sound.

Ich würde ihn für kaum eine Musikrichtung ausschliessen, da dank des schwächeren Outputs und der exzellenten Regelbarkeit sowie optionalen Splitfunktion auch zarte Gemüter eine Ballade damit zaubern können. Also kein reiner Metal-Pickup!

Wünderschönes Teil, das nicht nur klanglich sondern auch als Designobjekt eine unglaublich gute Figur macht.