Gesamt

Das hätte ich nicht erwartet!

Ich benutze zu Hause ein MacBook Pro mit überwiegend GarageBand. Gitarrensynthesizer SY-300 und Drum Machine BOSS DR-880 sind jeweils stereo mit einem Alesis Mixer und dieser mit dem Mac und Aktiv-Monitoren verbunden.

Da ich schon lange die Möglichkeit haben wollte mit möglichst vielen Spuren gleichzeitig aufzunehmen, habe ich nach einem passenden und bezahlbaren neuen Mischer gesucht.

Soundcraft hat im professionellen Bereich ja Geschichte geschrieben und nachdem ich die Möglichkeiten des Signature 12MTK angesehen und nur positive Tests gelesen habe, war ich mir recht sicher das richtige Gerät gefunden zu haben. Presonus war auch auf der Liste, aber ich persönlich finde, dass das Soundcraft alles Wesentliche zum günstigeren Preis bietet. Ich benötige zum Beispiel keine Bluetooth Zuspielung oder die Möglichkeit eines internen stereo Mitschnitts.

Nach leider etwas Lieferzeit stand es dann ausgepackt und angeschlossen im Musikzimmer.

Die ausgezeichneten Tests haben nicht gelogen. Ich mache seit 40 Jahren Musik und dieser kompakte Mixer hat mich umgehauen. Es ist alles sehr gut (auch deutsch) erklärt, aber natürlich nur im Download und zum selbst ausdrucken, aber OK, lieber so als unzureichende Infos. Nach angenehm kurzer Lernzeit war eigentlich alles klar.

Am Mac wird nach dem anschliessen über USB 2 alles sofort erkannt und alle 12 Tracks sind in GarageBand zur Aufnahme/Wiedergabe bereit. Genial: Der Mischer hat eine kanalweise schaltbare Rückführung über USB in den jeweiligen Kanalzug.

Exzellente Vorverstärker und eine hervorragende Klangregelung (das habe ich schon ganz anders erlebt!) machen sogar das spielen der Akustik-Gitarre bzw. cleane E-Gitarren Sounds nur übers Pult mit klanglich dezentem Einsatz des Lexicon Effekt Geräts zu einer echten Freude.

Auch die Verarbeitungsqualität finde ich gemessen am Preis überdurchschnittlich.

Man ahnt es wohl: Ich bin absolut begeistert was Soundcraft für den Preis bietet!

Es gibt aber tatsächlich 2 winzige Nachteile:

- Es gibt keinen Ausschalter (bei mir hängt das Pult samt aktiven Monitoren aber sowieso an einer Schaltsteckdose)

- und leider wird die letzte Einstellung des Lexicon nicht gespeichert.

Mein Resultat: Absoluter Geheimtipp mit Top Qualität zum Top Preis!