tc electronic BH250

218 € inkl. MwSt. · Lieferung versandkostenfrei
Sofort lieferbar

Produktdetails

Topteil für E-Bass

  • kompakt und leicht
  • TonePrint-Regler für Signatureffekte einiger der weltbesten Bassisten (herunterladbar von tcelectronic.com oder über TonePrint App für iOS und Android)
  • integrierter Tuner mit erweitertem Frequenzbereich für 4-, 5- und 6-saitige Bässe
  • Class-D-Verstärkertechnologie
  • universelles Schaltnetzteil für den weltweiten Einsatz
  • Pedaleingang ermöglicht die Auswahl zwischen 2 unabhängigen TonePrint-Effekten, TonePrint on/off und Mute (geeignetes Pedal: Art. 160188, nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Kanäle: 2
  • Leistung: 250 Watt
  • Regler: Bass, Middle, Treble, TonePrint, Master
  • Schalter: Gain Active/Passive
  • Effekte: 2 selektierbare TonePrint Effekte
  • 6,3 mm Klinke Eingang
  • 3,5 mm Stereoklinke Kopfhöreranschluss
  • 3,5 mm Stereoklinke Aux Eingang
  • Abmessungen (B x T x H): 220 x 231 x 63 mm
  • Gewicht: 1,8 kg

Zu jeder Zeit immer alles dabei

250 Watt Leistung, ein 3-Band Equalizer, zwei Toneprint Effektslots, Option auf unzählige Effekte und professionelle Presets, Stimmgerät und ein Kopfhörerverstärker. Geht nicht gibt’s nicht, dachte sich wohl die dänische Company TC Electronic bei der Entwicklung der BH-Serie und vereinte alle genannten Features und noch mehr in einem kompakten und nur knapp 2 Kilogramm leichten Paket. Der BH250 ist dadurch wohl einer der flexibelsten Amps auf dem Markt und bietet so ziemlich alles, was man als Bassist/in für die Probe oder den Gig benötigt. Was früher den Kofferraum eines Kleinwagens in Anspruch nahm, passt heute einfach ins Gigbag. Vom stillen Üben zu Hause mit Kopfhörer bis hin zu Gigs mittlerer Größe ist der BH250 dank der 250 Watt Leistung seiner Class-D Endstufe immer der richtige Partner.

Intelligenter Verstärker

Flexibilität war wohl das Ziel, das TC Electronic mit dem BH250 im Sinn hatte. Das fängt bereits beim sogenannten „Intelligent Equalizer“ an, dessen drei Bänder (Bass, Mid, Treble) über unterschiedliche Einsatzfrequenzen für das Absenken oder Anheben verfügen. TC Electronics Designer haben sich viele Gedanken darüber gemacht, welche Frequenzen für die wichtigsten Basssounds entscheidend sind und diese in den Intelligent EQ einfließen lassen. Eine große Palette an praxisorientierten Sounds für viele Stilistiken ist das Ergebnis. Dazu kommen noch die zwei Toneprint Slots on top, zwischen denen man mit einem optionalen Fußschalter wählen kann. Die Effekte lassen sich noch zusätzlich individualisieren, wenn man den BH250 per USB mit dem Computer verbindet. Neben seiner Funktion als Bassverstärker bietet der BH250 noch ein integriertes Stimmgerät und die Möglichkeit, einen Kopfhörer und eine externe Soundquelle (Handy etc.) anzuschließen. Auch die Verbindung mit einem Mischpult oder Audiointerface ist dank D.I. Out sichergestellt.

Moderne Zeiten – Moderne Verstärker

Der BH250 ist wie gemacht für moderne Bassisten/innen, die keine „Vintage-Scheuklappen“ haben, aktuelle Technik zu ihrem Vorteil nutzen wollen und diese als Boost für die eigene Kreativität sehen. Der BH250 ist die Lösung für alle, die einen klanglich flexiblen Amp mit genügend Leistung wollen, gleichzeitig noch gerne den einen oder anderen Effekt verwenden und keine Hemmungen vor dem Umgang mit modernen Technologien wie Apps oder USB-Anschlüssen haben. Wohl kaum ein anderer Verstärker kann sich dank Intelligent EQ und Toneprint auf jeden Musiker und jede musikalische Situation so schnell und flexibel einstellen wie der BH250.

Über TC Electronic

Das dänische Unternehmen TC Electronic ist schon seit vielen Jahren bekannt für seine innovativen Produkte. Gegründet wurde es 1976 von den beiden Brüdern Kim und John Rishøj in Aarhus. Erste Aufmerksamkeit gewann das Unternehmen durch ihr Stereo-Chorus/Flanger-Gitarren-Pedal, kurz SCF. In den 80ern und 90ern folgten Produkte für den Studiobereich. Darunter befand sich das legendäre Digital-Delay TC2290 im 19-Zoll-Rackformat. Seit den 2000er-Jahren bereichert TC Electronic vermehrt die Gitarren- und Bassszene mit Verstärkern, Boxen, Combos und Effektenpedalen. Auch hier zeigt sich wieder TCs Innovationsfreudigkeit, wie z. B. in ihrer Tone-Print-Technologie oder dem ersten polyphonen Gitarrentuner. Seit 2015 gehört TC Electronic zu Music Tribe.

Goodbye Pedalboard

Die meisten Bassisten/innen nutzen nicht allzu viele und nicht allzu häufig Effekte im Laufe eines Gigs. Oft dienen sie ihrer wörtlichen Bedeutung, nämlich ein Effekt zu sein und kein dauerhafter Bestandteil des Sounds. Das kann ein schöner Chorus für ein Intro, etwas Overdrive oder Distortion für eine Solopassage, ein Kompressor für einen geslappten Groove oder Ähnliches sein. Für diese wenigen Momente am Abend schleppt man dann nicht selten mehrere Pedale oder ein ganzes Pedalboard inklusive Stromversorgung(en) mit. Mit dem BH250 gehört dieses Problem der Vergangenheit an, denn die Toneprint Slots bieten Zugriff auf eine nahezu endlose Soundpalette und man kann sie sogar problemlos in einer kurzen Pause während des Gigs mit den Effekten für den nächsten Song belegen.

Im Detail erklärt: Toneprint Technologie

Dank TC Electronics proprietärer Toneprint Technologie lassen sich unzählige hochwertige Effekte einfach per Smartphone in den BH250 „beamen“. Dies beinhaltet auch viele Presets, welche von namhaften Endorsern der dänischen Company stammen. Man braucht sich nur die kostenlose App aufs Handy zu laden, und schon kann man seine Lieblingssounds auswählen und über die Pickups des Basses in den Verstärker übertragen. Das klingt nach Zauberei, ist aber nur ein weiterer Beweis für die zahlreichen Innovationen von TC Electronic. Wer seine Sounds noch den individuellen Bedürfnissen anpassen möchte, der kann den BH250 per USB mit dem Computer verbinden und mit der kostenlosen Editorsoftware noch selbst Hand anlegen.

Ihr Ansprechpartner: Gitarren und Bässe

Verwandte Produkte