Gesamt
Handling
Verarbeitung

Gutes Case mit starkem Geruch

Ich habe das Case für eine Gretsch 5620 (ja, die wunderschöne grüne) gekauft. Für die (Semiakustik, aber dünner als die bekannte 5420 bzw. 5120, mit Bigsby-Tremolo) passt es sehr gut, wenn man den Bigsby-Hebel nach hinten Richtung Gurtpin dreht. Dann ist der Druck des Case-Deckels auf den Hebel minimal. Wenn der Hebel in normaler Spielhaltung steht, ist der Druck durch den Deckel doch schon recht hoch, das würde ich nicht empfehlen.

Die Verarbeitung des Koffers ist sauber, die Schlösser schließen ordentlich.

Das Ding hat eigentlich nur ein Manko (wurde auch schon von anderen erwähnt): es stinkt barbarisch nach Lösungsmitteln. Ich habe den Koffer eine Woche geöffnet an der frischen Luft aufgestellt, das brachte aber noch nicht so viel. Auch mehrfache intensive Behandlungen mit Febreeze halfen nur kurz, nach ein paar Tagen überdeckte der Gestank wieder den Geruch. Erst jetzt, nach einigen Wochen Nutzung und immer wieder geöffnetem Stehenlassen, wird es besser. Immerhin: es wird besser. Aber es dauert.

Also: wer die Geduld zum Ausdünsten mitbringt (was auch gesundheitlich zu empfehlen ist...das ist bestimmt kein Bio-Gestank...), bekommt ein gutes Case für wenig Geld.