Gesamt
Ansprache
Features
Sound
Verarbeitung

Melodica

Unsere Band hat sich die Melodica als akustischen Ersatz an Stelle eines Akordeons gekauft. Der Keyboarder nutzt diese als Gag-Einlage bei Solos oder Intros. hierbei werden abswechselnd entweder Melodien oder Akorde gespielt.

Die Klangtiefe ist start kunstoffanhaftend. So klingt auch entsprechend der Ton. Wird ein Dreiklang angespielt so muss schon ordentlich Luft eingeführt werden, damit der Akord laut und deutlich zu hören ist. Nach dem ersten Einsatz bei einem Auftritt war zu erkennen dass sich in den Pfeifen der Melodica erste Niederschlagsspuren festgesetzt haben, so dass ordentlich durchgepustet werden musste um diese zu säubern. Es ist darauf zu achten, dass die Melodica keinen starken Temperaturschwankungen ausgesetzt wird.

Alles in allen ist sie für den erworbenen Zweck genau richtig. Der Gag-Faktor ist definitiv vorhanden. Auch ist die Melodica für erste Erfahrungen bei Kindern gut geeingnet. Für professionelles Spielen mit klaren Tönen ist es ratsam auf ein teureres Gerät umzusteigen, bei dem die Pfeifen klarer definiert sind.