Gesamt
Ansprache
Features
Sound
Verarbeitung

Baguette und Chansons lassen grüßen

Nachdem ich im Radio ein Interview mit Udo Lindenberg über eines seiner neuen Lieder gehört hatte, in dem er unter anderem auch über die Verwendung einer Melodika sprach, musste ich mir ebenfalls dieses Instrument zulegen.

Das Päckchen kam auch nur wenige Tage später an. Vom Inhalt war ich gleichermaßen fasziniert wie auch irritiert. Denn der Mundaufsatz mit dem Schlauch sieht leider etwas seltsam aus und erinnert mich eher an Krankenhauszubehör als an ein Instrumentenaccessoire. Auch beim Spielen kommt man sich etwas dämlich vor, wenn aus dem Mundstück ein weißer Plastikschlauch ragt (Beatmungsgerät lässt grüßen). Andererseits kann man dank des Schlauchs die Melodika wie eine Mischung aus Klavier und Keyboard spielen, was manche Musikstücke ungemein erleichtert.

Der Rest der schönen Thomann-Aufbewahrungstasche hat mich sehr zufrieden gestellt. Zwar sieht die Melodika mit dem blauen Plastikgehäuse aus wie ein Kinderspielzeug (wofür sie ja einst wohl auch gedacht war), doch das tut dem französisch anmutenden Klang keinen Abbruch.

Als Soloinstrument ist die Melodika eine wunderbare musikalische Ergänzung, als Leadinstrument ebenfalls. Da kommen doch tatsächlich Erinnerungen an Frankreichurlaube in mir hoch :)

Fazit: Der einzige (optische) Nachteil ist der weiße Plastikschlauch des zweiten Mundstücks. Wen das beim Spielen stört, muss sich mit dem Mundstück begnügen, das direkt an der Melodika befestigt wird - und beim Spielen etwas um die Ecke denken, um die richtigen Tasten zu treffen. Akkordeonspieler werden damit keine Probleme haben.

Ansonsten bin ich mit der Melodika sehr zufrieden, und auch die Tragetasche (mit Gurt!) ist gut verarbeitet.