Gesamt
Handling
Verarbeitung

Thomann Beckencase 22"

Ich habe mir das Thomann Beckencase für eine Reihe von Konzerten angeschafft bei denen ich mein gesamtes Kit transportieren musste, also ca. 5 große Becken! Die Becken werden mit dem Mittelloch auf einen Mitteldorn im Case gelegt. Das Case ist mit Schlössern versehen.

Am Anfang war ich ganz zufrieden mit dem Case! Es sieht gut aus, hat ein schönes Innenfutter und die Becken lassen sich gut ein- und wieder auspacken!

Das erste Problem mit dem Case war, das die Becken direkt auf einander liegen. Da sind Kratzer vorprogrammiert. Man müsste sich also um dem zuvor zu kommen also noch Fließmatten oder so etwas zulegen um sie zwischen die Becken zu legen.

Das zweite Problem ist die Schraube, die die Becken auf dem Mitteldorn fixiert. Sie ist mit der Fixierschraube der HiHat vergleichbar. Jedoch ist es mir nie gelungen die Schraube fest zu ziehen weil das Gewinde der Fixierschraube zu klein ist, also kaum Halt bietet. Die Becken fliegen also relativ lose im Case herum wenn man es transportiert.

Drittes Problem ist, dass der Mitteldorn mir nach ein paar Transporten rausgebrochen ist, da er das Gewicht der Becken offensichtlich nicht tragen konnte.

Jedoch sollte ein Case das dafür ausgelegt ist, laut Beschreibung 5-6 Becken mit einer Größe von bis zu 22" zu tragen nicht so schnell den Geist aufgeben.

Ich würde also vom Kauf des Beckencases abraten! Ich würde zu einer Tasche, egal von welcher Firma raten, da alle oben genannten Probleme bei einer Beckentasche schlichtweg nicht möglich sind!

Grüße

Vorherige