Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

ideal für homerecording

Ich nutze den Captor fast ausschließlich, um zu Hause Gitarren mit meinen kleinen Röhrenverstärkern aufzunehmen. Es ist zwar auch als Attenuator brauchbar, um zu Hause den Röhrenamp ordentlich aufzudrehen, ohne das der Nachbar ausrastet, aber durch die nicht regelbare Attenuation etwas unflexibel.

Für das Recording zu Hause ist die kleine Kiste jedoch ideal. Line out ins Audio-Interface, DI mit Cab-Sim out nach Wunsch entweder ins Mischpult oder Interface zum abhören, alternativ auch über den attenuated Out zurück die richtige Box für echtes Spielgefühl.

Dann in der DAW mit dem WOS-Plugin oder einem anderen IR-Loader den Sound für den Mix machen.

Der Sound ist unvergleichlich besser als mit einer herkömmlichen Loadbox/Attenuator im ähnlichen Preissegment!

Plus:

- günstig

- flexibel

- klingt gut

Minus:

- Cab-Sim Sound des DI-OUt is in Ordnung, aber nicht umwerfend. Dies ist aber auch prinzipbedingt, analoge Cab-SImulationen sind immer gewöhnungsbedürftig.

Fazit:

Die ideale Lösung für sparsame Homerecordler mit Röhrenamps, die bisher neidisch auf die teuren Profi-Produkte von Two Notes geschielt haben.