Universal Audio 4-710D Twin-Finity

2.599 € inkl. MwSt. · Lieferung versandkostenfrei
Kurzfristig lieferbar (2–5 Tage)

Produktdetails

4-Kanal Preamp

  • 4-Kanal Tone-Blending Mikrofon/Line-Vorverstärker
  • mit klassischer Kompression im 1176-Style pro Kanal
  • zwei Signalwege: 285 V Class-A Röhrenvorstufe und Solid State Transkonduktanz-Verstärker
  • phasenstarre Überblendung zwischen der Röhren- und Solid State Stufe
  • 24-bit AD-Wandlung
  • Sample Raten bis 192 kHz
  • pro Kanal zuschaltbare Phantomspeisung 48 V
  • Frequenzbereich: 20 Hz - 100 kHz +/- 0.2 dBu, max. Gain +70 dBu
  • Bauform: 19"/ 2 HE

Anschlüsse:

  • 4x Mic-Eingang XLR
  • 4x Line-Eingang XLR
  • 4x Line-Eingang Klinke
  • 4x Hi-Z Eingang
  • 4x Send/Return (1x je Mic-Kanal)
  • 4x Line-Out XLR, ADAT und AES/EBU Anschlüsse
  • Wordclock I/O auf BNC
5986
Thomann Verkaufsrang

Klangflexibler Vierfach-Preamp

Der Universal Audio 4-710d ist die Vierfachausführung des 710 Twin-Finity Mikrofonvorverstärkers mit hochwertiger interner Wandlung und je einem Kompressor pro Kanal, der sich am klassischen Urei 1176 orientiert. Das innovative Preamp-Design erlaubt das stufenlose Überblenden zwischen einer Class-A-Transistorschaltung und einer parallel arbeitenden Class-A-Röhrenschaltung und bietet eine ungewöhnlich große klangliche Bandbreite bei bis zu 70 dB Gain. Durchaus luxuriös sind die vier beleuchteten VU-Meter, die sich nicht nur auf den jeweiligen Ausgangspegel oder den Zugriff der Kompressoren, sondern auch auf den Drive der Vorstufen schalten lassen. Gemessen an seiner Vielseitigkeit und der Hochwertigkeit der Komponenten stellt der 4-710d eine ausgesprochen preiswerte Möglichkeit dar, eine bereits professionell ausgelegte Studioumgebung zu erweitern.

Vielseitige Konnektivität

Der Universal Audio 4-710d bietet eine hochwertige interne AD-Wandlung bei Abtastraten bis zu 24 Bit/192 kHz und lässt sich sowohl über eine duale ADAT-Schnittstelle als auch über AES/EBU (umgesetzt als DB-25-Port) mit einem Audiointerface verbinden. Ein dickes Extra sind die vier zusätzlichen analogen Line-Eingänge, die genutzt werden können, um weitere externe Vorverstärker anzubinden und deren Analogsignale direkt im 4-710d zu wandeln. Eine global schaltbare Limiter-Sektion schützt dabei verlässlich vor digitalem Clipping in allen Kanälen. Die internen Preamps verfügen zudem über analoge Line-Ausgänge und symmetrische Send/Return-Wege zum Einschleifen von Effektgeräten. Mit seiner vielfältigen Ausstattung geht der 4-710d deutlich über die Funktionalität eines einfachen Preamp-Moduls hinaus.

Allrounder auf professionellem Niveau

Der Universal Audio 4-710d wird nicht ohne Grund weltweit von professionellen Anwendern bis hin zu absoluten Top-Studios eingesetzt. Mit seinen vier flexiblen Vorverstärkern und der hochwertigen AD-Wandlung bietet er echte Allrounder-Qualitäten auf klanglich hohem Niveau. Dank seiner soliden und platzsparenden Konstruktion auf 2 HE im 19“-Rackformat sowie seiner umfangreichen analogen und digitalen Anschlussmöglichkeiten ist der 4-710d aber auch ein heißer Kandidat für den Live-Einsatz bzw. für das mobile Recording-Rig. Und auch für anspruchsvolle Betreiber von Heim- und Projektstudios ist der verhältnismäßig erschwingliche Vierfach-Preamp hochinteressant.

Über Universal Audio

Wenige Hersteller können aus einer so gewichtigen Audio-Tradition schöpfen: Der UA-Gründungsvater Bill Putnam gilt (zusammen mit seinem Kumpel Les Paul) als richtungsweisender Musikproduzent und Entwickler legendärer analoger Studiotechnik. Putnam hat Chuck Berry, Muddy Waters sowie Sarah Vaughn aufgenommen und war Duke Ellingtons Lieblingstontechniker. Er hat den berühmten 1176 Peak Limiter entwickelt und den Teletronix LA-2A-Level Amplifier vertrieben. Dafür gab es im Jahr 2000 posthum einen „Technical Grammy Award“. 1999 haben Putnams Söhne Bill Putnam Jr. und James Putnam Universal Audio neu gegründet und die analoge Vision ihres Vaters in die digitale Musikwelt transferiert. Der Produktkatalog umfasst Audiointerfaces, DSP-Farmen, eine Vielzahl an Plugins und weiterhin analoge Hardwaregeräte.

Einer für alle

Mit seinen vielseitigen Klangeigenschaften und bis zu 70 dB Gain eignet sich der Universal Audio 4-710d zur Verwendung mit den unterschiedlichsten Mikrofonen an den unterschiedlichsten Klangquellen. Insbesondere wenn die Preamps in die Sättigung gefahren werden, zeigen sich deutliche Kontraste zwischen dem warmen und doch tendenziell modernen Klang der Röhrenschaltung und dem bissigeren Klang der Transistorschaltung – und auch bei der Verwendung der Line- und Instrumenteneingänge lassen sich diese Effekte zielgerichtet einsetzen. Die Kompressoren werden ganz in der Tradition des klassischen 1176 über die Abstimmung von Eingangs- und Ausgangspegel gesteuert und bieten zwei feste Timing-Einstellungen für Attack und Release sowie einen True-Bypass.

Ihr Ansprechpartner: Studio/Synth/Computer

Verwandte Produkte