Gesamt
Ansprache
Sound
Verarbeitung

Gutmütiger Allrounder

Nachdem ich einige Zeit mit dem Yamaha 4c gespielt hatte,wollte ich mehr Freiheit.Das 6c erfordert mehr Luft zum spielen und ist etwas lauter.

Durch die grössere Bahnöffnung habe ich mehr Freiheit um die Töne zu verbiegen.

Es ist nicht so agressiv wie sogenannte Jazz-Mundstücke und man kann damit alles spielen.Yamaha-Typisch auch die Zuverlässigkeit und Verarbeitung des MS.

Für einen günstigen Preis kann ich mich an eine grössere Mundstücköffnung gewöhnen und dann entscheiden,ob ich ein agressiveres oder weicherklingendes Mundstück bevorzuge.

Mittlerweile spiele ich das Yamaha 6c (neben meinem Jazzmundstück) bei gemässigterem Notenmaterial und habe es immer in meinem Instrumentenkoffer mit dabei.