Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Licht & Schatten

Vorab ich spiele seit 45 Jahren Gitarre, arbeite sehr viel im Studio und benutze für die meisten Aufnahmen eine Hanika Hot Hillibilly und eine Cordoba 55FCE Negra. Meine Idee mit der Yamaha war, das ich mir im Studio und auch für Live, die zusätzliche Mikrofon Abnahme ersparen kann und ich eine Gitarre für Unterwegs habe, falls Videoaufnahmen anstehen. Der Sound hat mich wirklich positiv überrascht, aber zwei gravierende Gründe haben mich veranlasst sie wieder zurückzusenden: Im Ruhezustand herrscht ein permanentes Grundrauschen ( und ich habe wirklich alles Erdenkliche versucht um es wegzubekommen ) egal ob über DAW, Mischpult, verschieden Amp's, Kabel, neue Batterien usw...., damit kann ich im Studio überhaupt nicht arbeiten ( bei meinen anderen Gitarren existiert dieses Problem überhaupt nicht ). Und der zweite Grund, egal in welche Körperhaltung, mit Kissen, Gurt, ohne Gurt, div. anderen Spielhilfen, ich konnte einfach keine Haltung finden, in der ich entspannt und unverkrampft spielen konnte. Ich spiele am Tag meine 4 bis 5 Stunden, aber hier war ich nach einer halben Stunde fix und fertig. Das ist natürlich eine sehr subjektive Erfahrung und andere Gitarristen sind von der Gitarre vielleicht begeistert, aber für mich sind das entscheidende Ausschluss - Kriterien. Ich schätze eigentlich die Sachen von Yamaha, aber da passen wir beide nicht zusammen. Wenn das Spielgefühl unangenehm ist, dann hat das keinen Sinn für mich, auch dann nicht wenn die Firma das Problem mit dem Rauschen in den Griff bekommt. Letztendlich muss aber jeder für sich selbst herausfinden, ob die Gitarre zu einem passt. Sound, Features und Verarbeitung sind Top.

Nächste