Total
Manipulare
Măiestrie

stabile Stinkbombe

Das erste was mir an diesem Koffer auffiel war der beißende Geruch. Bevor ich das erste Instrument verstaute, lag der Koffer 14 Tage auf der Terrasse zum Auslüften. So was geht eigentlich gar nicht. China hin, billig her, man weiß einfach nicht, was man da einatmet beim Öffnen des Koffers. Nach einigen Wochen ist es jetzt einigermaßen akzeptabel.

Ich habe den Koffer für einen 5 Saiter Sadowsky Metro Vintage RV5 gekauft. Der Bass hat zwar ganz gut gepasst, aber es war eben doch etwas Luft in der Länge und Breite. Ich habe aus Holz und Leder Formen gebastelt, so dass das Instrument jetzt wirklich passgenau in den Koffer geht. Vielleicht hätte ich den Koffer besser zurückschicken sollen, ein paar Scheine drauflegen, und dann was geruchsneutrales, passgenaues kaufen sollen. Beim nächsten Mal....

Ach ja, der Koffer ist stabil, der Griff liegt gut in der Hand und die Schnallen sind leichtgängig und verheddern sich nicht. Für das Instrument bietet der Koffer einen guten Schutz.

Nachtrag:

Nach 3 Jahren im rauhen Bühneneinsatz ist es soweit! Ich hab den Koffer kleingekriegt! Besser gesagt Ein Windstoß. Der Koffer wat samt Bass an einer Bierzeltwand hochkant abgestellt. Eine kräftige Böe ließ das Zelt wackeln und der Koffer fiel auf den Asphalt. An einem Eck ist ein Stück herausgebrochen, er hat einen Riss und die Passgenauigkeit von Boden und Deckel ist an der Längskante dahin.

Aber:

Der Bass blieb heil! Kein Kratzer! Nicht einmal verstimmt!

Der Koffer hat also den Sturz abgefedert und das Instrument gerettet. Mehr kann man nicht verlangen. Wie in der Formel 1 : Monocoque gebrochen, Fahrer unverletzt...